WTA: Marketa Vondrousova nach Handgelenks-OP mit Saison-Aus

Marketa Vondrousova hat am Dienstag ihr Saisonende bekanntgegeben. Die French-Open-Finalistin 2019 musste am linken Handgelenk operiert werden und kann erst im kommenden Jahr wieder auf die WTA-Tour zurückkehren. 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.09.2019, 12:46 Uhr

"Operation erledigt. Alles ist gut verlaufen, jetzt brauche ich Ruhe. Die Saison 2019 ist für mich vorbei aber ich kann es nicht erwarten, wieder zurückzukommen", schrieb Vondrousova in einem Post auf Instagram.

Die Nummer 22 der WTA-Rangliste erreichte zu Jahresbeginn das Finale von Budapest und erspielte sich beim Sunshine Double in Indian Wells und Miami zwei Viertelfinals. In der Sandplatzsaison gab es ihr bisheriges Karriere-Highlight: Die damals 19-Jährige erreichte völlig überraschend das Finale von Roland Garros, in dem sie der Weltranglistenersten Ashleigh Barty unterlag.

Doch unmittelbar danach begann Vondrousovas Leidenszeit. Im Training vor ihrer Erstrundenpartie von Wimbledon verletzte sie sich an ihrer linken Schlaghand, verlor in der ersten Runde und konnte seither kein Match bestreiten. 

Nun ließ sie sich in ihrer Heimat Tschechien nahe der polnischen Grenze am Handgelenk operieren. Damit verpasst Vondrousova unter anderem ihren geplanten Start beim WTA-Turnier in Linz. Sie plant ihr Comeback für den Start der Saison 2020.

Meistgelesen

22.10.2019

ATP Wien: 444. Niederlage - Negativrekord für Feliciano Lopez

21.10.2019

Sascha Bajin nicht mehr Mladenovic-Coach

21.10.2019

Dominic Thiem gegen Jo-Wilfried Tsonga: Revanche für die wichtigste Niederlage seiner Karriere

21.10.2019

Thomas Muster bald "Super-Coach" für Dominic Thiem?

22.10.2019

Erste Bank Open: Toptalent Jannik Sinner nimmt Philipp Kohlschreiber raus

von tennisnet.com

Donnerstag
19.09.2019, 15:33 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.09.2019, 12:46 Uhr