WTA Toronto: Naomi Osaka verliert gegen Williams - und kehrt auf Weltranglistenplatz 1 zurück

Naomi Osaka kehrt am Montag an die Spitze der Tennis-Weltrangliste zurück - obwohl sie beim WTA-Turnier in Toronto gegen Serena Williams ausgeschieden ist.

von SID / tennisnet
zuletzt bearbeitet: 10.08.2019, 07:36 Uhr

Naomi Osaka
© Getty Images
Naomi Osaka

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin löst die Australierin Ashleigh Barty ab, die Osaka Anfang Juli vom Thron verdrängt hatte. Karolina Pliskova aus Tschechien vergab ihre Chance auf den ersten Platz durch die Niederlage im Viertelfinale gegen die Kanadierin Bianca Andreescu (0:6, 6:2, 4:6).

Osakas zweiter Sprung an die Spitze stand bereits vor dem Viertelfinalduell gegen Serena Williams (USA) fest, das die Japanerin gegen ihr Kindheitsidol 3:6, 4:6 verlor. Williams glückte damit die Revanche für das verlorene Finale der US Open in New York im vergangenen Jahr. Damals hatte sie die Fassung verloren, dem Schiedsrichter gedroht und ihm Sexismus vorgeworfen.

"Tennis-Oma" Williams gut gelaunt

Diesmal ging es harmonischer vonstatten, auch im Anschluss hatte Williams nette Worte übrig. Angesprochen auf Osakas Aussage, Vorbild Williams sei eine Art "Tennis-Mum" für sie, meinte Williams: "Eher Tennis-Oma. Aber es ist sehr nett von ihr, das zu sagen."

Trotz ihrer Niederlage scheint auch Osaka wieder da zu sein nach ihrem kleinen Tief in den vergangenen Wochen. Sie habe - neben dem Williams-Match und der Rückkehr auf die Nummer 1 - wieder gelernt, zu lachen auf dem Platz. Und könne es kaum erwarten, weiter Matches zu spielen.

Im Halbfinale steht außerdem Marie Bouzkova aus Tschechien, die nach gewonnenem ersten Satz von der Aufgabe Simona Haleps profitierte. Sie trifft nun auf Williams.

Das Einzel-Draw in Toronto

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Williams Serena

Meistgelesen

14.10.2019

Rafael Nadal: "Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Karriere"

12.10.2019

Darum wird Rafael Nadal am 4. November wieder die Nummer 1 der Welt

15.10.2019

Olympia 2020: Sondergenehmigung für Roger Federer?

14.10.2019

Race to London - Zverev und Berrettini verschaffen sich Luft

14.10.2019

Dominic Thiem bei den ATP Finals - drei Starts, drei Match-Siege

von SID / tennisnet

Samstag
10.08.2019, 07:34 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.08.2019, 07:36 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Williams Serena