Angelique Kerber – „Ich bin keine Maschine”

Deutschlands beste Spielerin blickt dennoch auf drei großartige Wochen zurück.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 22.08.2016, 07:20 Uhr

MASON, OH - AUGUST 19: Angelique Kerber of Germany acknowledges the crowd after winning her quarterfinal match against Carla Suarez Navarro of Spain during day 7 of the Western & Southern Open at the Lindner Family Tennis Center on August 19, 2016 ...

FürAngelique Kerberheißt es buchstäblich: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Schon in New York bei den US Open kann die Deutsche den Tennis-Thron erklimmen, im National Tennis Center hat ihr Aufstieg in die absolute Weltspitze 2011 mit dem Einzug in die Vorschlussrunde ja begonnen. Aber selbst die „Angie“ Kerber des Jahres 2016 gerät manchmal an ihre Grenzen, so wie im Match um die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gegen Monica Puig oder im Endspiel des WTA-Premier-5-Events in Cincinnati gegenKarolina Pliskova.

„Ich habe versucht, alles zu geben“, erklärte Kerber nach ihrer 3:6,-1:6-Niederlage. „Und ich habe alles gegeben. Aber ich bin auch nur ein Mensch und keine Maschine.“ Auf dem Court habe sie nicht an die Möglichkeit gedacht, endgültig die Nummer eins zu werden. „Aber natürlich will ich das eines Tages schaffen.“ Auf der anderen Seite wäre das Tennisjahr 2016 schon großartig gewesen, beinahe alles, was sich Angelique Kerber Ende letzten Jahres vorgenommen hätte, sei eingetreten.

Lieber Matches als Training

Vor allem ein besseres Abschneiden bei den großen Turnieren: Neben dem Triumph in Melbourne stehen für die die deutsche Ausnahmespielerin die Finalteilnahmen in Wimbledon und bei den Olympischen Sielen in Rio zu Buche. Eine hohe Spielbelastung, die Kerber aber nichts ausmacht. „Ich spiele lieber Matches, als zu trainieren. Natürlich hat es viel Druck und viele Matches während der letzten drei Wochen gegeben, viele Reisen.“ Aber diese Zeit sei schließlich auch mit großartigen Emotionen verbunden gewesen.

von tennisnet.com

Montag
22.08.2016, 07:20 Uhr