Bäumchen, wechsle dich – Petra Kvitova und Karolina Pliskova tauschen Coach

Während die zweifache Wimbledonsiegerin nun mit Jiri Vanek zusammenarbeitet, wechselt ihr Ex-Trainer ins Pliskova-Lager.

von Björn Walter
zuletzt bearbeitet: 02.12.2016, 00:00 Uhr

Petra Kvitova, Jiri Vanek, Karolina Pliskova, David Kotyza

Dieser lupenreine Hattrick verbindet: Vor knapp drei Wochen jubelten Petra Kvitova und Karolina Pliskova noch über den dritten tschechischen Fed-Cup-Triumph in Folge. Nun tauschen die Erfolgsgarantinnen sogar die Trainer. Während Kvitova fortan mit Jiri Vanek zusammenarbeitet, dessen Arbeitsbeziehung mit Pliskova erst neulich endete, sicherte sich die US-Open-Finalistin die Dienste von David Kotyza. Der 49-Jährige leitete sieben Jahre die Geschicke der Wimbledonsiegerin von 2011 und 2014, bis die erfolgreiche Liaison im Januar aufgelöst wurde.

"Win-win" durch tschechische Trainerrochade?

Kvitova erlebte nach der Trennung von ihrem Erfolgscoach eine durchwachsene Saison. Bei den ersten drei Grand-Slam-Events des Jahres, kam sie nicht in die zweite Woche, bei den US Open schied die 26-jährige Linkshänderin bereits im Achtelfinale aus. Kotyza-Nachfolger Frantisek Cermak musste im September gehen, auch Startrainer Wim Fissette kam nicht über den Teststatus hinaus. Nun soll wieder Konstanz bei der Weltranglisten-Elften einkehren. "Ich freue mich bestätigen zu können, dass Jiri Vanek nächstes Jahr mein Trainer sein wird", teilte Kvitova über Twitter mit.

von Björn Walter

Freitag
02.12.2016, 00:00 Uhr