„Caroline Wozniacki ist eine große Kriegerin“

Neu-Coach David Kotyza zeigt sich bei Amtsantritt äußerst optimistisch.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 10.04.2016, 14:55 Uhr

MADRID, SPAIN - MAY 08: Coach David Kotyza watches on as Petra Kvitova of Czech Republic plays Serena Williams of USA in the semi final during day seven of the Mutua Madrid Open tennis tournament at the Caja Magica on May 8, 2015 in Madrid, Spain. ...

Ein Halbfinale in Auckland – das ist als Erfolgsausweis für eine ehemalige Nummer eins der Welt Mitte April zu wenig. Kein Wunder also, dassCaroline WozniackiKonsequenzen aus den enttäuschen letzten Monaten gezogen und sich mit David Kotyza einen erfahrenen Coach an ihre Seite geholt hat, wenn auch nicht in Vollzeit. „Ganz allgemein werde ich bei den großen Turnieren und deren Vorbereitung bei Caroline sein“, erklärte Kotyza gegenüber der dänischen Zeitung „Ekstrabladet“.

Die Ergebnisse von Wozniacki, im Moment nur noch an Position 24 der WTA-Weltrangliste notiert, seien indes schlechter als das Spiel der 25-jährigen Dänin. Fehlen würde es vor allem an Selbstvertrauen, darüber habe man sich auch schon ausgetauscht. Die Voraussetzungen für eine Rückkehr in die Bel Etage des Damentennis seien indes nach wie vor vorhanden. „Sie ist eine große Kriegerin und Kämpferin, und wenn ich ihr beim Training zusehe, bin ich mir sicher, dass sie wieder in die Top Ten zurückkommt“, schloss Kotyza.

von tennisnet.com

Sonntag
10.04.2016, 14:55 Uhr