Caroline Wozniacki schnappt sich Petra Kvitovas Langzeit-Trainer

Das skandinavische Tennis-Pin-up nimmt laut Medienberichten ab sofort David Kotyza unter Vertrag.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.04.2016, 18:44 Uhr

Caroline Wozniacki - WTA-Tour

„Wir hatten eine fantastische Zeit miteinander, haben zwei Mal Wimbledon gewonnen, 17 Titel und wir hatten viel Spaß“: Mit unter anderen diesen Worten hattePetra KvitovaEnde Januar, nach immerhin mehr als siebenjähriger Zusammenarbeit,die Trennung von David Kotyza bekanntgegeben. Knappe zweieinhalb Monate später hat ihr nunmehriger Ex-Trainer einen neuen Schützling gefunden – eine Rivalin der Tschechin, ebenfalls aus dem Kreise der absoluten WTA-Spitzenspielerinnen.Caroline Wozniackihat sich gemäß übereinstimmender Medienberichte die Dienste des 48-jährigen Tschechen gesichert.

„Es ist eine Herausforderung. Sie will zurück an die Spitze. Und ich möchte ihr dabei helfen“, wird Kotyza zitiert. In der Tat wartet auf ihn hierbei eine Herausforderung, muss er sich doch mit Wozniackis schwierigem Vater, Piotr, arrangieren. Zudem steckt diese seit geraumer Zeit in einer hartnäckigen Krise. Schloss sie 2015 als 17. erstmals seit 2008, als ihr Aufstieg an die Spitze erst begonnen hatte, eine Saison außerhalb der Top Ten ab, so ist die Dänin inzwischen bloß noch die Nummer 24 der Welt, in der Wertung für diese Spielzeit („Road to Singapore“) gar lediglich die Nummer 57. Ihre einer Ex-Weltranglisten-Ersten in keinster Weise würdigen Vorjahresresultate bei den Grand Slams (ein Achtelfinale, drei zweite Runden) setzte sie 2016 mit einer Auftaktniederlage bei den Australian Open munter fort. Doch vielleicht wird für die 25-Jährige ja mit den frischen Impulsen eines neuen Betreuers alles wieder besser.

von tennisnet.com

Mittwoch
06.04.2016, 18:44 Uhr