„Just call me Martina“ – Die BBC ehrt eine der Größten

Martina Navratilova wird am 18. Oktober 2016 60 Jahre alt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 10.07.2016, 17:04 Uhr

LONDON, ENGLAND - JULY 09: Martina Navratilova and Julia Lemigova watch on as Serena Williams of The United States and Angelique Kerber of Germany play in the Ladies Singles Final match on day twelve of the Wimbledon Lawn Tennis Championships at the...

Mit ihrem 22. Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier hatSerena Williamsihren Platz in der Diskussion um die beste Spielerin aller Zeiten mindestens gefestigt. Die US-Amerikanerin hat Steffi Graf damit bekanntermaßen eingeholt, in der modernen Ära des Tennissports teilen sich die beiden Größen damit den Rekord bei „Majors“. Martina Navratilova hat es „nur“ auf 18 Erfolge im Einzel gebracht, eingerahmt von 41 weiteren im Damen- bzw. im gemischten Doppel.

Im Falle der in Revnice in der ehemaligen Tschechoslowakei geborenen Navratilova gibt es indes gute Argumente, sie vielleicht nicht als die beste, wiewohl aber einflussreichste Spielerin, die jemals auf der WTA-Tour aufgeschlagen hat, zu bezeichnen. Navratilova hat das Spiel revolutioniert, sie hat sich gesellschaftspolitisch engagiert, ist keinem Streit aus dem Weg gegangen, schließlich hat sie es auch noch geschafft, die sozialen Medien so zu nutzen, dass man nicht deren sofortige Abschaltung fordern muss: klug, witzig, aufschlussreich.

Am 18. Oktober wird Martina Navratilova nun ihren 60. Geburtstag begehen – und die englische BBC ehrt die neunmalige Wimbledon-Siegerin schon vorab mit einer Dokumentation. Ein Muss für alle Fans des Tennissports…

von tennisnet.com

Sonntag
10.07.2016, 17:04 Uhr