Kehrt Maria Sharapova schon im Januar zurück?

Der russische Verbandspräsident Shamil Tarpischev glaubt an ein vorzeitiges Ende der zweijährigen Dopingsperre.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.08.2016, 12:32 Uhr

MELBOURNE, AUSTRALIA - JANUARY 26: Maria Sharapova of Russia plays a forehand in her quarter final match against Serena Williams of the United States during day nine of the 2016 Australian Open at Melbourne Park on January 26, 2016 in Melbourne, Aus...

Schlägt die fünffache Grand-Slam-SiegerinMaria Sharapovabereits zu Beginn der kommenden Saison wieder auf der WTA-Tour auf? Für den Präsidenten des russischen Tennisverbandes, Shamil Tarpischev, ist dieses Szenario durchaus vorstellbar. „Alles wird im Dezember entschieden. Es ist unmöglich, es sicher zu sagen, aber ich glaube, dass sie im Januar wieder starten kann“, sagte der Funktionär gegenüber der russischen Agentur „TASS“. Die frühere Weltranglisten-Erste wurdeim Juni vom Tennis-Weltverband ITF rückwirkend für zwei Jahre gesperrt, da Sharapova am 26. Januar während der Australian Open positiv auf die seit Jahresbeginn verbotene Substanz Meldonium getestet worden war.

Daraufhin hatte die 29-Jährige beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne Einspruch eingelegt, um eine Aufhebung oder Reduzierung der Sperre zu erreichen. Dieser sollte ursprünglich sogar noch vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verhandelt werden. Doch der Plan wurde laut Medienberichten von beiden Seiten verworfen, um zusätzliches Beweismaterial zu sammeln.Sharapova durfte nicht in Rio an den Start gehen und muss sich bis zum 19. September gedulden, dann wird ein Urteil des CAS erwartet.

Wie viel Gewicht haben Tarpischevs Worte?

Ob Tarpischevs Prognosen zutreffen werden, erscheint jedoch fraglich. Der Verbandschef ist in den vergangenen Monaten mehrfach mit widersprüchlichen Aussagen aufgefallen. So zweifelte der 68-Jährige im Mai an,dass „Masha“ ihre Tenniskarriere nach dem Dopingvorfall fortsetzen wird. Wenige Wochen zuvor hatte er nochdas Gegenteil behauptet und ging von einem Olympia-Start Sharapovas aus.

von tennisnet.com

Dienstag
16.08.2016, 12:32 Uhr