Maria Sharapova - Comeback-Zwischenstopp in der alten Heimat?

In St. Petersburg wird an einem Schaukampf mit der Russin gebastelt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 30.11.2016, 19:32 Uhr

Maria Sharapova (RUS) Tennis - French Open 2015 - Grand Slam ITF / ATP / WTA - Roland Garros - Paris - - France - 1 June 2015.

Wo wird die WTA einen Linie ziehen - wenn überhaupt? Bis jetzt hat sich Maria Sharapova während ihrer Sperre, die Ende April 2017 zu Ende gehen wird, lediglich bei einem Schaukampf in Las Vegas gezeigt. Und ansonsten ihre Karriere nach der Karriere vorbereitet, mit Kursen an der Universität in Harvard und ähnlichen Einrichtungen, und natürlich auch mit dem weiteren Ausbau ihrer Marke "Sugarpova". 2016 ist noch eine Exhibition gegen Olympiasiegerin Monica Puig geplant, dann wird sich Sharapova wohl in erster Linie der sportlichen Vorbereitung für ihr Comeback widmen.

Womöglich garniert mit einem Auftritt im Rahmen des Turniers in St. Petersburg, das ab 30. Januar 2017 im Terminplan der WTA eingetragen ist. Turnierdirektor Alexander Medvedev möchte jedenfalls sein Möglichstes tun, um einen Start von "Masha" zu ermöglichen. "Wir sind mit denjenigen in Verhandlungen, die die Entscheidungen treffen", erklärte Medvedev gegenüber "Sov Sport". "Wir wollen aber nicht zu weit voraus schauen. Wenn es einen Möglichkeit gibt, und Maria in St. Petersburg spielen möchte, werden wir diese Chance versuchen zu nutzen."

von tennisnet.com

Mittwoch
30.11.2016, 19:32 Uhr