Nach verpatzter Saison – Belinda Bencic zieht erste Konsequenzen

Die auf WTA-Rang 43 abgestürzte Schweizerin trennt sich von ihrem langjährigen Manager und Förderer Marcel Niederer.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 21.10.2016, 12:14 Uhr

Belinda Bencic

Zuletzt ging nichts mehr beiBelinda Bencic: Beim WTA-Premier-Turnier in Moskau kassierte die 19-Jährige bereits ihre zwölfte Erstrunden-Niederlage in dieser Saison. Anfang Februar sah die Tenniswelt der Ostschweizerin noch rosig aus, damals konnte Bencic erstmals in die Top 10 vorstoßen. Es folgte eine zweimonatige Zwangspause wegen Rückenbeschwerden sowie eineHandgelenksverletzung in Wimbledon, deren Folgen zurAbsage der Olympischen Spielein Rio de Janeiro geführt hatten. Durch die sportliche Talfahrt der letzten Monate ist der Teenager mittlerweile bis auf Platz 43 im WTA-Ranking zurückgefallen.

Jetzt folgte die Zäsur im Umfeld. Bencic und ihr langjähriger Manager Marcel Niederer gehen ab sofort getrennte Wege, wie der 56-jährige Unternehmer in einer schriftlichen Stellungnahme bestätigte: „Ich bin nicht mehr für das Management von Belinda zuständig. Damit entspreche ich einem Wunsch der Familie Bencic, die das Management auch bis auf Weiteres übernehmen wird.“ Niederer war seit Kindertagen mit Vater Ivan Bencic befreundet und förderte die Karriere der Tochter mit einem Millionenbetrag, wie der Schweizer „Tagesanzeiger“ berichtet. Der Bruch mit dem Geschäftsmann sei ein Indiz, dass es im Team Bencic schon länger rumorte. Die zweifache WTA-Titelträgerin konnte seit Mitte Juni nur vier von 15 Matches gewinnen, da sie teils angeschlagen von Turnier zu Turnier eilte. Bei der Planung seien entscheidende Fehler gemacht worden.

Hot Meistgelesen

29.09.2020

French Open 2020: Zverev und Thiem einig - New York schlägt Paris

30.09.2020

French Open 2020: Nach 24 Breaks! Bertens gewinnt Drama-Match gegen Errani

29.09.2020

"Halt die Klappe, Mats" - Kyrgios springt Murray nach Wilander-Kritik zur Seite

29.09.2020

French Open 2020: Fünf Saiten gerissen! Zavatska muss mit Schläger von Coach weiterspielen

28.09.2020

French Open 2020: Aus in Runde eins - Daniil Medvedev in Roland Garros weiter sieglos

von tennisnet.com

Freitag
21.10.2016, 12:14 Uhr