Sara Errani holt sich Star-Coach

Wim Fissette soll die Italienerin aus ihrer Schaffenskrise führen.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 14.11.2016, 00:00 Uhr

WUHAN, CHINA - SEPTEMBER 26: Sara Errani of Italy reacts during a match against Barbora Strycova of Czech Republic during their second round match on Day two of the 2016 Dongfeng Motor Wuhan Open at the Optics Valley International Tennis Center on S...

Eigentlich hatte das Jahr 2016 für Sara Errani ganz hervorragend begonnen: Beim hoch dotierten Turnier in Dubai sicherte sich die Italienerin mit einem glatten Final-Erfolg gegen Barbora Strycova ihren neunten Karriere-Titel, wenige Wochen später steht immerhin noch der Einzug in die Vorschlussrunde der Veranstaltung in Charleston zu Buche. Seitdem will es für die 29-Jährige indes nicht mehr so richtig laufen, Weltranglisten-Position 50 liegt weit hinter dem spielerischen Limit von Errani.

Nun hat die Veteranin aus Bologna erste Konsequenzen aus dem nicht zufrieden stellenden Saisonverlauf gezogen und mit Wim Fissette einen der renommiertesten Coaches auf der WTA-Tour an ihre Seite geholt. Auf ihrer Hompage gab Errani bekannt, dass sie sich auf die Erfahrung und technische Expertise des Belgiers Fissette freue, schließlich habe dieser mit Spielerinnen wie Kim Clijsters, Victoria Azarenka, Sabine Lisicki oder Simona Halep große Erfolge gefeiert.

Kurze Probezeit

Ziel sei es jedenfalls, "jeden Aspekt des Spiels" von Sara Errani zu verbessern. Die Zusammenarbeit mit Fissette sieht vorerst eine dreiwöchige Probephase vor, danach will sich die Italienerin entscheiden, ob die Verbindung mit dem Star-Coach dauerhaft Früchte tragen könnte.

von Jens Huiber

Montag
14.11.2016, 00:00 Uhr