500. Sieg für Caroline Wozniacki – Frühes Aus für Garbine Muguruza

Erstere knüpft an ihre derzeit tolle Form weiter an, Letztere an ihre seit Roland Garros in Summe äußerst schwache.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 27.09.2016, 15:43 Uhr

Caroline Wozniacki

Freud’ und Leid bei zwei der größten Aushängeschilder auf der WTA-Tour. Während sich die Ex-Weltranglisten-ErsteCaroline Wozniackiüber den 500. Profi-Matchsieg in ihrer Laufbahn freuen kann, setztGarbine Muguruzamit einem Auftakt-Aus bei den Dongfeng Motor Wuhan Open ihre, seit ihremGrand-Slam-Premierenerfolg bei den French Open, relativ bescheidenen Ergebnisse munter fort.

Wozniacki trotz Strapazen zum Jubiläum

Die erstgenannte Dänin erreichte bei dem WTA-Premier-5-Millionenevent in China durch ein erstaunlich klares 6:3, 6:2 gegenSamantha Stosur(Australien/16) zunächst die zweite Runde. Dort feierte die 26-Jährige am Dienstag mit dem 6:4, 6:4 gegen die tschechische QualifikantinKaterina Siniakovaihren Jubiläumssieg. Wozniacki hattegerade erst am Sonntag beim WTA-Premier-Turnier in Tokio ihren ersten Titelgewinn seit März 2015 verbuchtund knüpft daran, trotz der Strapazen und kaum vorhandenen Erholungszeit, in Wuhan weiter an. Dies dürfte im Achtelfinale allerdings schwerer werden: Dort wartet die drittgelisteteAgnieszka Radwanska, die sich nach einem Freilos gegen LinkshänderinEkaterina Makarova(Russland) klar mit 6:4, 6:1 behauptete. Wozniacki hat das letzte Duell mit der Polin jedoch eben erstim Halbfinale in Tokio nach 2:51 Stunden und mehrfachen Rückständen mit 4:6, 7:5, 6:4 gewonnen.

Muguruza scheitert an Ex-Branchenprima Jankovic

Grund zu strahlen hat Muguruza derzeit weit weniger. War die Spanierin in Japans Hauptstadt bis ins Viertelfinale gekommen, so war für sie in dieser Woche nach einem Freilos sogleich in der zweiten Runde Endstation. Die zweitgesetzte 22-Jährige zog diesmal gegen die ehemalige Nummer eins der WeltranglisteJelena Jankovic(Serbien) mit 4:6, 6:7 (2) den Kürzeren. Zwar erzwang Muguruza nach einer Beratungspause mit Coach Samuel Sumyk beim Stand von 4:6, 5:6, mit dem Rücken bereits zur Wand stehend, mit ihrem ersten Break in der gesamten Partie noch den Tiebreak, doch dort ließ sich Jankovic ihren ersten Sieg über eine Top-Ten-Spielerin seit Februar dieses Jahres nicht mehr nehmen. Die 31-Jährige spielt somit am Mittwoch gegenBarbora Strycova(Tschechien) um einen Platz im Viertelfinale.

Hier die Ergebnisse aus Wuhan:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Hot Meistgelesen

21.09.2020

French Open: Erste Coronavirus-Fälle aufgetreten - mindestens sechs Spieler betroffen

22.09.2020

French Open: Nach Corona-Ausschluss - Damir Dzumhur droht mit Klage

22.09.2020

ATP Hamburg: Daniil Medvedev verliert zum Auftakt, gemischte Gefühle bei den Deutschen

22.09.2020

Bresnik traut Thiem fünf bis zehn Grand-Slam-Titel zu

21.09.2020

ATP Rom: Novak Djokovic schlägt Diego Schwartzman und holt 36. ATP-Masters-1000-Titel

von tennisnet.com

Dienstag
27.09.2016, 15:43 Uhr