tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Youngsters Koshlyak und Sarajlic siegen zum Auftakt

Martin Mayer im Jahr 2018, und Sandplatz-Spezialist Victor Stabrawa mit seinem Doppelpack in den Sai...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 02.10.2021, 20:18 Uhr

Martin Mayer im Jahr 2018, und Sandplatz-Spezialist Victor Stabrawa mit seinem Doppelpack in den Saisonen 2010 und 2011 sind die einzigen beiden Spieler die es geschafft haben, 1000 Ranglistenpunkte zum Abschluss der jeweiligen Freiluftsaison beim September Masters Series Turnier aus dem UTC La Ville zu entführen, ohne dabei jemals in ihrer Karriere die Nummer 1 der Peugeot Hobby Tennis Tour gewesen zu sein. Der Rest der sich elitärst lesenden Siegerliste des heuer nach einem Jahr Pause zum 12. Mal stattfindenden Peugeot September Masters Series 1000 Turniers am Altmannsdorfer Ast führte zumindest für eine Woche die HTT-Charts als Nummer 1 an. Damit scheinen beim aktuell laufenden fünfen HTT Saison-Masters-1000-Turnier rein statistisch betrachtet die Würfel in Sachen Titelgewinn Richtung dem einzigen am Start befindlichen Top 20 Mann der Peugeot Hobby Tennis Tour bereits gefallen. Ein Bericht von C.L

239086084_4394220497297410_2652674472411996051_n

Vukicevic als letzter Mohikaner beim September Masters Turnier

Tja, und dieser “letzte Mohikaner” der  HTT-Topstars aus den Top 20 heißt an diesem ersten Oktober-Wochenende 2021 Vladimir Vukicevic und ist seines Zeichens immerhin 3facher HTT Wimbledonsieger. Der Titelgewinn in dem am kommenden Dienstag stattfindenden 53. HTT-Saisonfinale wäre selbst für ein so erfolgreiches HTT-Urgestein wie Vukicevic etwas ganz bedeutungsvolles. Einerseits wäre der 40jährige mit einem Schlag und einem dritten Titel nach 2014 und 2017 Rekordsieger des September Masters Series 1000 Turniers powered by Peugeot. Und andererseits würde sich der ehemalige Rangisten-Erste aus Sombor über seinen ersten Turniersieg nach über drei Jahren Pause freuen.

img_7890

Alex Koshlyak erstmals in einem HTT Masters 1000 Achtelfinale

Den Auftakt zum 939. Sandplatzturnier der HTT Open Era bei wieder einmal prächtigen äußeren Verhältnissen machten am Freitag Nachmittag aber die Youngsters im Tableau. Besonders groß war die Freude bei den wilden siegreichen Jungen bei Aleksandr Koshlyak. Der 20jährige aus Kasaschstan hielt in seinem Erstrunden-Match Tour-Neuling Christoph Herrmann in drei Sätzen mit 6:4, 0:6, 6:3 auf Distanz, und überstand damit nach zuletzt vier Erstrunden-Hauptbewerbs-Niederlagen in Serie erstmals wieder ein Auftakt-Spiel unbeschadet. In seinem allerersten Achtelfinale auf HTT Masters Series 1000 Ebene bekommt es der 20jährige vom SV Schwarz Blau nun mit Tirols neuem Tennishelden und Peugeot NÖ Cup 500 Finalist Michael Margreiter zu tun.

img_5106

Inas Sarajlic nach Kantersieg ebenfalls eine Runde weiter

Einen weiteren starken Auftritt mit begleitendem 6:2, 6:0 Kantersieg feierte am gestrigen Eröffnungstag auch Inas Sarajlic. Der 16jährige, heuer schon Sieger des Peugeot Juni HTT 250 Turniers und zuletzt bis unter die Top 70 der HTT Computer-Rangliste vorgepreschte Jungstar, ließ einen an beiden Knien angeschlagenen Aleksandar Leitgeb keine Chance, und wird im Achtelfinale zum zweiten Mal in seiner HTT Karriere nach Oktober 2019 mit dem an Nummer 3 gesetzten Alexander Rieger Bekanntschaft machen. Über die ebenfalls am Freitag startende Qualifikation haben sich derweil Alexander Holzwarth, Philipp Herrmann und Johannes Moser einen Startplatz für das mit 1000 Ranglistenpunkten dotierte Hauptfeld des fünften HTT Masters Series 1000 Saisonturniers gesichert.

 

Hot Meistgelesen

24.11.2021

Preisgeld-Bestenliste: Alexander Zverev überholt Thiem und Becker mit kräftigem Sprung

26.11.2021

ATP: Im Gespräch mit Oliver Marach - „Habe die letzten beiden Jahre plus, minus Null gemacht“

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

27.11.2021

Novak Djokovic - Pistenspektakel mit Benjamin Raich

27.11.2021

Davis Cup: Dramatischer Erfolg über Cacic/Djokovic - Krawietz/Pütz sorgen für deutschen Auftaktsieg

von Claus Lippert

Samstag
02.10.2021, 19:26 Uhr
zuletzt bearbeitet: 02.10.2021, 20:18 Uhr