Zverev oder Medvedev - wer hat die Nase vorne?

Die Erfolge von Alexander Zverev und Daniil Medvedev auf der Tennistour sind beinahe identisch. Jetzt aber hat der Russe in New York vorgelegt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.09.2021, 22:37 Uhr

2020 in Paris-Bercy hatte Daniil Medvedev das bessere Ende für sich
© Getty Images
2020 in Paris-Bercy hatte Daniil Medvedev das bessere Ende für sich

14 Monate Altersvorsprung genießt Daniil Medvedev auf Alexander Zverev, andererseits stieg die deutsche Nummer eins ein Jahr vor Medvedev in den Tenniszirkus ein. Nun hat Zverev bereits 17 Turniere für sich entschieden, sein russischer Kollege „nur“ 13. Hat Zverev damit die Nase im internen Duell vorne? Nun, die Erfolge bei größeren Turnieren sind in den vergangenen Jahren fast parallel verlaufen.

So darf sich Zverev bislang fünf Titel bei den ATP-Masters-1000-Turnieren gutschreiben (Rom und Montreál 2017, Madrid 2018 und 2021 und Cincinnati 2021), Medvedev deren vier (Cincinnati und Shanghai 2019, Paris-Bercy 2020 und Toronto 2021). Darüber hinaus waren beide Spieler schon bei den ATP-Finals erfolgreich: Zverev 2018 mit dem souveränen Final-Erfolg gegen Novak Djokovic, Medvedev bei der letzten Ausgabe in London 2020 im Endspiel gegen Dominic Thiem.

Zverev führt in der Bilanz gegen Medvedev

Mit seinem Triumph bei den US Open hat Daniil Medvedev nun aber ordentlich vorgelegt. Alexander Zverev hat an diesem Sieg durchaus seinen Anteil gehabt, das wollte auch der unterlegene Novak Djokovic nicht in Abrede stellen: Das Halbfinale gegen den Olympiasieger hätte  ihn schon geschlaucht, Medvedev war im letzten Match des Turniers auch körperlich der deutlich frischere. Für Medvedev war es das dritte Major-Finale, Zverev hat bekanntlich erst eines bestritten. Und war dort nur zwei Punkte vom Sieg entfernt. Nach seinem sehr stabilen Grand-Slam-Jahr 2021 lehnt man sich wohl nicht all zu weit aus dem Fenster, wenn man prophezeit, dass Alexander Zverev in der kommenden Spielzeit eines der vier größten Turniere im Tennissport gewinnen wird. Oder das Daniil Medvedev den nächsten nachlegt.

Im direkten Duell hat Zverev mit 5:4-Siegen noch knapp die Nase vorne. Bemerkenswert indes, dass es in der aktuellen Saison nur ein einziges Duell zwischen ihm und Medvedev gegeben hat: gleich zum Jahresanfang beim ATP Cup in Melbourne. Da konnte sich der aktuelle Weltranglisten-Zweite knapp gegen Zverev durchsetzen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

21.09.2021

Stefanos Tsitsipas: "Daniil Medvedevs Spiel ist eindimensional"

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

21.09.2021

Roger Federer hält "echten" Grand Slam weiterhin für möglich

21.09.2021

"Drohungen und Beleidigungen erhalten": Diego Schwartzman spricht über Davis-Cup-Niederlage gegen Juniorenspieler

von tennisnet.com

Mittwoch
15.09.2021, 13:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.09.2021, 22:37 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Medvedev Daniil