Félix Auger-Aliassime zieht weiter durch

Nach drei Matches über die volle Distanz, steht der kanadische Teenager Félix Auger-Aliassime nach einem glatten Zwei-Satz-Erfolg gegen Aleksandr Nedovyesov nun sensationell im Endspiel des Challengers in Lyon.

von red
zuletzt bearbeitet: 18.06.2017, 10:36 Uhr

Félix Auger-Aliassime darf weiter jubeln

Diesmal ist es deutlich einfacher gegangen für Félix Auger-Aliassime, den 16-jährigen Kanadier, der im vergangenen Jahr die Junioren-Konkurrenz der US Open für sich entschieden hatte: Bis zum Halbfinale musste Auger-Aliassime jeweils über drei Sätze gehen, zuletzt in der Runde der letzten Acht gegen Casper Ruud, auch einen aus der jungen Generation. In der Vorschlussrunde setzte sich die aktuelle Nummer 336 der Welt beim ATP-Challenger in Lyon gegen den Kasachen Aleksandr Nedovyesov am Samstag glatt mit 6:0 und 6:3 durch und spielt nun gegen den Lokalmatador Mathias Bourgue um den Titel und 90 Punkte für die ATP-Weltrangliste.

Bei der beinahe doppelt so hoch dotierten Veranstaltung in Caltanissetta ging derweil der Lauf von Cedric-Marcel Stebe im Halbfinale zu Ende: Der ehemalige deutsche Davis-Cup-Spieler hatte sich über die Qualifikation in das Tableau gespielt, gleich in Runde eins den an Position zwei gesetzten Serben Dusan Lajovic besiegt. Gegen Alessandro Giannessi musste sich Stebe allerdings knapp in zwei Sätzen geschlagen geben.

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Hot Meistgelesen

03.10.2022

Bernard Tomic gewinnt ITF-Turnier - Kyrgios reagiert amüsiert

03.10.2022

Alcaraz an der Spitze - aber ist Novak Djokovic eigentlich noch die wahre Nummer 1?

28.09.2022

Roger Federer über Nadal: "Werde nie vergessen, was er in London für mich getan hat"

03.10.2022

Die unglaubliche Pechsträhne des Jannik Sinner

03.10.2022

Dominic Thiem: "Notfalls bestreite ich bei den Australian Open die Qualifikation"

von red

Sonntag
18.06.2017, 10:36 Uhr