Australian Open: Gemischte Gefühle bei den deutschen Nachwuchshoffnungen

Die deutschen Juniorinnen und Junoren müssen mit gemischten Gefühlen auf den Auftakt der Australian Open zurückblicken.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 27.01.2020, 07:57 Uhr

Max Wiskandt bei den Australian Open
© Juergen Hasenkopf 2020
Max Wiskandt

Bei den Jungen gingen lediglich zwei deutsche Vertreter an der Start. Max Wiskandt erreichte mit einem Dreisatzsieg die zweite Runde, Benito Sanchez Martinez zog gleich zum Auftakt gegen den topgesetzten Franzosen Harold Mayot den Kürzeren.

Auf Damenseite spielten sich Alexandra Vecic und Angelina Wirges in die zweite Runde. Ausgeschieden sind hingegen bereits Eva Lys und Mara Guth.

Das Junioren-Tableau im Überblick

Das Juniorinnen-Tableau im Überblick

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

22.01.2021

ATP Cup: Deutschland trifft auf Serbien und Kanada, Österreich gegen Italien und Frankreich

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

von Nikolaus Fink

Sonntag
26.01.2020, 20:07 Uhr
zuletzt bearbeitet: 27.01.2020, 07:57 Uhr