Doch noch ein Titel für Deutschland? Junioren Molleker/Squire stehen im Doppel-Finale

Die deutschen Junioren Rudolf Molleker und Henri Squire stehen im Doppelfinale bei den Australian Open und treffen auf das französische Doppelpaar Gaston/Tabur.

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 25.01.2018, 18:22 Uhr

Rudolf Molleker bei den Australian Open

Aus deutscher Sicht lief es für die Herren bei den Australian Open nicht gerade rund. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit, denn ein gewisser Rudi Molleker und sein Doppelpartner Henri Squire stehen im Doppel-Finale der Junioren in Melbourne.

Im Einzel-Wettbewerb war für das Nachwuchs-Juwel Molleker bereits im Achtelfinale Schluss, als sich der 17-Jährige dem Serben Miladinovic geschlagen geben musste.

Molleker gilt als einer der hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler in Deutschland und arbeitet seit einiger Zeit zusammen mit dem DTB an seiner Zukunft.

Bevor es zurück in die Heimt geht soll jedoch eine Trophäe miteingepackt werden. Auf dem Weg ins Finale überstanden die beiden 17-Jährigen zwei Matchtiebreaks und schlugen im Halbfinale das argentinisch-rumänische Doppel Tirante/Jianu. Im Finale geht es gegen die Franzosen Gaston/Tabur.

Hot Meistgelesen

18.01.2020

Australian Open: Dominic Thiem - „Für mich ist die Jarry-Geschichte lächerlich“

18.01.2020

Australian Open: Kyrgios irritiert durch Kommentare von Zverev

15.01.2020

Video von Siegesfeier: Novak Djokovic erregt den Zorn eines kosovarischen Botschafters

18.01.2020

Thomas Muster: "Dominic Thiem geht nicht als Favorit in die Australian Open"

17.01.2020

Australian Open: Auf Daniil Medvedev warten frühe Stolpersteinen

von tennisnet

Donnerstag
25.01.2018, 18:22 Uhr