14-jährige Marta Kostyuk siegt bei Premiere

Die Juniorenturniere bei den Australian Open enden mit großen Überraschungen. Die 14-jährige Marta Kostyuk und der 17-jährige Zsombor Piros gewinnen aus dem Nichts den Titel.

von Christian Albrecht Barschel
zuletzt bearbeitet: 28.01.2017, 13:13 Uhr

Marta Kostyuk

Die Ukrainerin Marta Kostyuk und der Ungar Zsombor Piros haben die Juniorenkonkurrenzen bei den Australian Open gewonnen. Die 14-jährige Kostyuk, in Melbourne an elf gesetzt, setzte sich im Finale gegen die Topfavoritin, die an eins gesetzte Rebeka Masarova, mit 7:5, 1:6, 6:4 durch. Für Kostyuk war es überhaupt die erste Teilnahme an einem Grand-Slam-Turnier. Die Ukrainerin wird von Ivan Ljubicic, dem Trainer von Roger Federer, gemanagt.

"Er hat viel getan. Er hat mir einiges von seiner Erfahrung mit großem Tennis gegeben. Und ich habe heute endlich Roger getroffen. Er hat mir gratuliert, und ich habe ein Foto mit ihm gemacht. Das war aufregend für mich", sagte die 14-Jährige. Im Junioren-Endspiel besiegte der 17-jährige Piros den an vier gesetzten Israeli Yshai Oliel mit 4:6, 6:4, 6:3. Piros hatte zuvor noch nie ein Match im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers gewonnen.

Die Australian Open im Überblick

Hot Meistgelesen

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

21.11.2020

ATP Finals: "Fall Zverev" - Novak Djokovic plädiert für ATP-Regelung bei Gewaltvorwürfen

26.11.2020

Dominic Thiem: "Endlich Urlaub" in Österreich

23.11.2020

Daniil Medvedev - Absichtlich sehr sparsam im Jubel

21.11.2020

ATP-Rankings: Alexander Zverev - "Das ganze System ist beschissen"

von Christian Albrecht Barschel

Samstag
28.01.2017, 13:13 Uhr