Jurij Rodionov gewinnt die Spring Bowl

Austria-Double für Jurij Rodionov: Der 18-Jährige holt sich nach seinem Titel in Villach in der vergangenen Woche nun die Spring Bowl in Mödling.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 22.05.2017, 21:07 Uhr

Jurij Rodionov

Jurij Rodionov hat sich wenige Tage nach seinem 18. Geburtstag mit dem Spring-Bowl-Titel in Mögling ein schönes Geschenk gemacht. Im Finale der Nummern eins und zwei des Turniers siegte der topgesetzte Rodionov, die Nummer 14 der Junioren, gegen Ondrej Styler mit 1:6, 6:3, 6:3 und holte sich so seinen zweiten Titel innerhalb von zwei Wochen. Vergangene Woche hatte er beim Turnier in Villach triumphiert.

Rodionov ist der erste Österreicher seit 19 Jahren, der beim wichtigsten einheimischen Jugendturnier siegte. Er folgt somit Alex Antonitsch, Gilbert Schaller, Stefan Koubek und Markus Hipfl. 1998 hatte Simon Wernhart als letzter Österreicher gesiegt. Dominic Thiem kam bei seinem einzigen Start bei der Spring Bowl im Jahr 2009 in die zweite Runde, in diesem Jahr gelang dies seinem Bruder Moritz. Für die österreichischen Juniorinnen war in Runde eins bereits Endstation.

Die Weltrangliste der Herren

Hot Meistgelesen

10.07.2020

Thiem´s 7: Jan-Lennard Struff reist mit Fragezeichen aus Kitzbühel ab

09.07.2020

Thiem und Novak abseits des gewichteten Durchschnitts

10.07.2020

Thiem´s 7: Karen Khachanov im Interview - „Für mich ist Nick Kyrgios ein guter Typ“

08.07.2020

„Worüber redest Du, Dominic Thiem?“ - Nick Kyrgios lässt nicht locker

10.07.2020

Thiem´s 7: Zweites Halbfinale am Samstag ab 12 Uhr, danach Endspiel

von Florian Goosmann

Montag
22.05.2017, 21:07 Uhr