Kuhn verliert Junioren-Finale

Nicola Kuhn (17) hat das Junioren-Finale bei den French Open verloren und seinen ersten Grand-Slam-Titel verpasst. Der ehemalige Ludwigshafener, der seit 2015 für Spanien startet, musste sich im Endspiel von Paris dem Australier Alexei Popyrin (Nr. 3) in 81 Minuten mit 6:7 (5:7), 3:6 geschlagen geben.

von SID
zuletzt bearbeitet: 10.06.2017, 13:19 Uhr

Nicola Kuhn konnte Daniel Elsner, Paris-Junioren-Sieger 1997, nicht nachfolgen

Kuhn war in Roland Garros an Position elf gesetzt. 2014 hatte er zusammen mit Rudolf Molleker und Fabian Penzkofer den U14-Team-Weltmeistertitel für den Deutschen Tennis Bund (DTB) gewonnen.

Hier die Ergebnisse der Junioren bei den French Open 2017

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von SID

Samstag
10.06.2017, 13:19 Uhr