Sehr erfreulicher Rückblick auf die Colorball Challenge 2014

Auch 2014 war die Colorball Challenge ein toller Erfolg und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

von Redaktion
zuletzt bearbeitet: 07.11.2014, 20:52 Uhr

Dank der Unterstützung der "Wiener Städtische"-Versicherung konnten auch im Jahr 2014 zahlreiche Events der Colorball Challenge erfolgreich umgesetzt werden. Das von Michael Ebert entwickelte Konzept erfreut sich dank eines idealen Austragungsmodus bei Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren und deren Eltern immer größerer Beliebtheit. Bei den Turnieren steht nicht das Gewinnen, sondern das Spielen gegen möglichst viele verschiedene Kinder einer ähnlichen Leistungsstufe im Mittelpunkt. Burschen und Mädchen spielen dabei immer in gemeinsamen Bewerben. Die Eltern schätzen bei den Veranstaltungen besonders die Tatsache, dass für ihre Kinder kaum Wartezeiten entstehen und so der Spaß am Spielen auf keinen Fall zu kurz kommt.

Glückliche Kinder - zufriedene Eltern

Mit je einem Turnier in Wien, im Burgenland, in der Steiermark, in Salzburg, Tirol und Vorarlberg sowie je zwei Turnieren in Niederösterreich und Kärnten fällt die Bilanz der Colorball Challenge 2014 sehr positiv aus. Zwar spielte das Wetter das eine oder andere Mal den Spielverderber, aber letztendlich konnte in allen Fällen noch ein passender Ersatztermin gefunden werden.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit diesen Turnieren auch wirklich die gewünschte Zielgruppe erreichen, nämlich die vielen Mädchen und Burschen, die in ihren Tennisschulen und Vereinen zwar regelmäßig den Tennisunterricht besuchen, aber so gut wie nie ein Match spielen. Ihnen müssen wir auch in Zukunft unser ganzes Augenmerk schenken", befand Ebert.

Meistgelesen

19.11.2019

ATP: Thiem mit angeblicher Trennung von Mladenovic

18.11.2019

Weltranglisten: Nadal bleibt Erster zum Jahresende, Thiem Vierter, Zverev Siebter

17.11.2019

ATP Finals: Stefanos Tsitsipas krönt sich mit Drama-Sieg über Dominic Thiem zum König von London

18.11.2019

Davis Cup: Erster Tag, erste Probleme - Startschwierigkeiten für Gerard Pique & Co.

18.11.2019

Stefanos Tsitsipas nach ATP-Finals-Triumph: "Bin nah dran an Grand-Slam-Sieg"

von Redaktion

Freitag
07.11.2014, 20:52 Uhr