Vienna Padel Open: Magischer Abend in Kagran

Am Mittwoch wurde bei den Vienna Padel Open in der STEFFL Arena (5. bis 12. Juni) Geschichte geschrieben: David Alten und Christoph Krenn haben dank einer Wildcard als erstes österreichisches Duo ein Hauptrunden-Spiel bei einem World Padel Tour-Turnier absolviert. Dabei haben sich die beiden Wiener beachtlich geschlagen und das Publikum begeistert.

von PM
zuletzt bearbeitet: 09.06.2022, 08:03 Uhr

Das Topspiel des Abends mit österreichischer Beteiligung
© World Padel Tour
Das Topspiel des Abends mit österreichischer Beteiligung

Vor gut gefüllten Rängen – auch Tennis-Ass Dominic Thiem ließ sich das Spektakel nicht entgehen – in der STEFFL Arena bestritten Alten/Krenn das letzte Spiel des Tages auf dem Center Court. Sie bekamen es mit den Spaniern Juan Martin Diaz und Alejandro Arroyo zu tun. Am Ende mussten sich Alten/Krenn mit 1:6, 4:6 geschlagen geben, konnten mit dem Auftritt aber äußerst zufrieden sein.

Dabei erwischten die Österreicher einen „Kaltstart“, die ersten sechs Punkte gingen an die Spanier. Erst im siebten Ballwechsel gelang der erste Punktgewinn, beim Stand von 0:5 das erste und einzige Game im ersten Satz. Im zweiten Satz machten es Alten/Krenn besser, hielten von Beginn an gut mit und ihn lange offen. Schließlich setzte sich die größere Qualität der Spanier durch.

Duell mit spanischer Legende

„Das war ein geiler Abend! Danke an alle Fans, die hier waren und uns lautstark unterstützt haben. Es war eine unglaubliche Erfahrung, auf diesem grandiosen Center Court zu sehen. Am Anfang waren wir mit dem Tempo überfordert, aber dann wurde es immer besser“, so Krenn, der gerne noch länger gespielt hätte. „Ein dritter Satz wäre schön gewesen, weil wir dann echt gut in der Partie waren und unsere Aufschlagspiele sicher durchgebracht haben.“

Sein Partner David Alten sah es ähnlich: „In den letzten acht Jahren haben wir auf so einen Moment hingearbeitet. Wir waren oft in Spanien, haben uns viel selbst finanziert. Mit diesem Match wurden wir belohnt, es war unfassbar genial.“

Besonders war das Duell auch, weil Juan Martin Diaz eine der größten Figuren im Padel-Sport ist. Der 46-jährige Spanier war 13 Jahre lang die Nummer 1 der Weltrangliste und konnte 170 Turniere gewinnen. Gemeinsam mit dem Argentinier Fernando Belasteguin dominierte er den Sport jahrelang. Mittlerweile ist Diaz die Nummer 28 der Welt. „Er war immer mein großes Vorbild, weil er auch Linkshänder ist. Wir haben bereits öfter mit ihm trainiert, aber in der Hauptrunde mit ihm auf dem Platz zu stehen, ist unvergesslich. Immerhin konnten wir ihn fordern“, strahlte Alten.

Dominic Thiem unterstützt Krenn und Alten

Die beiden Spanier zeigten sich von der Atmosphäre ebenfalls begeistert. Diaz: „Wahnsinn, was hier abgegangen ist. Die Arena ist umwerfend, wir fühlen uns in Wien sehr wohl. David und Christoph haben uns das Leben schwer gemacht, es war ein gutes Spiel. Ich freue mich immer, wenn internationale Leute eine Chance auf der Tour erhalten.“

#IMG2#

Für Alten/Krenn war es nach mehreren Versuchen bei Turnieren in Spanien der erste Auftritt in einem Hauptbewerb. Dabei soll es jedoch nicht bleiben: „Wir werden weiter trainieren, auch mit den anderen, aufstrebenden Österreichern. Hoffentlich werden die Vienna Padel Open auch in den nächsten Jahren stattfinden, dann hoffen wir auf eine weitere Chance. Das macht jedenfalls Lust auf mehr.“

Unter den anwesenden Fans war auch Dominic Thiem. Der Grand-Slam-Champion ist selbst begeisterter Padel-Spieler und unterstützte Alten/Krenn von der Tribüne aus.

Bei den Vienna Padel Open geht es am Donnerstag mit den Achtelfinals weiter. Dann steigen auch die Top-Favoriten und Weltranglisten-Leader Alejandro Galan und Juan Lebron (Freilos in Runde 1) ins Turnier ein. Die beiden spielen um 15:30 Uhr auf dem Center Court, StudentInnen erhalten kostenlosen Eintritt.

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

24.06.2022

Wimbledon 2022 - Auslosung: Novak Djokovic in Viertel mit Alcaraz, Oscar Otte trifft auf Gojowczyk

von PM

Donnerstag
09.06.2022, 08:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.06.2022, 08:03 Uhr