WTA Linz: Anna-Lena Friedsam gelingt Überraschung gegen Belinda Bencic

Anna-Lena Friedsam ist beim WTA-Turnier eine Überraschung geglückt. Die Deutsche schlug die die Weltranglistenzehnte Belinda Bencic in drei Sätzen.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 08.10.2019, 21:40 Uhr

Anna-Lena Friedsam in Linz
© GEPA
Anna-Lena Friedsam

"Linz ist wie ein Heimturnier für mich", hatte Belinda Bencic vor dem WTA-Turnier in Linz gemeint. Nach nur einer Runde ist der Auftritt der Schweizerin bei einem ihrer Lieblingsevent aber bereits wieder beendet. Die in Oberösterreich an Position zwei gesetzte 22-Jährige musste sich Anna-Lena Friedsam zum Auftakt mit 4:6, 6:2 und 2:6 geschlagen geben.

Im zweiten Satz hatte Bencic sogar einen Breakrückstand wettgemacht, den Schwung von fünf gewonnenen Spielen in Folge konnte die US-Open-Halbfinalistin aber nicht in den dritten Durchgang mitnehmen. Die frühe Niederlage bedeutet für die Schweizerin einen herben Rückschlag im Kampf um die WTA Finals. Vor dem Event in Linz war Bencic im Race to Shenzhen auf Platz zehn gelegen.

Friedsam hingegen durfte über einen der größten Siege ihrer Karriere jubeln. In der zweiten Runde trifft die Deutsche auf Elena Rybakina aus Kasachstan.

Ebenfalls in der zweiten Runde steht Kristina Mladenovic. Die Französin besiegte Katerina SIniakova mit 6:1 und 7:5. Zuvor hatten bereits Lucky Loser Coco Gauff und Julia Görges ihre Auftaktpartien gewonnen.

Hier das Einzel-Tableau in Linz

Meistgelesen

22.10.2019

ATP Wien: 444. Niederlage - Negativrekord für Feliciano Lopez

21.10.2019

Sascha Bajin nicht mehr Mladenovic-Coach

21.10.2019

Dominic Thiem gegen Jo-Wilfried Tsonga: Revanche für die wichtigste Niederlage seiner Karriere

21.10.2019

Thomas Muster bald "Super-Coach" für Dominic Thiem?

22.10.2019

Erste Bank Open: Toptalent Jannik Sinner nimmt Philipp Kohlschreiber raus

von Nikolaus Fink

Dienstag
08.10.2019, 20:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.10.2019, 21:40 Uhr