Gerald Melzer verpasst den Sprung in die Vorschlussrunde

Keine fetten Punkte für Österreichs Nummer zwei beim ersten Turnier in Italien: In der Runde der letzten Acht ist Schluss.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 26.08.2016, 10:30 Uhr

KITZBUEHEL,AUSTRIA,22.JUL.16 - TENNIS - ATP World Tour, Generali Open. Image shows Gerald Melzer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Mit einem 6:2, 6:4 über den Wildcard-Mann Andrea Pellegrino (ATP 480) und einem 6:2, 6:2 gegen den Qualifikanten Walter Trusendi (ATP 489), beide aus Italien, hatte Gerald Melzer in Manerbio nach dem Halbfinale bei den Generali Open Kitzbühel und nach einer vierwöchigen Trainingsphase eine zunächst gelungene Rückkehr auf die Tour verzeichnet. Die dritte Hürde, die ist dem 26-Jährigen beim ATP-Challenger in Norditalien aber zum Verhängnis geworden. Österreichs nach Jungstar Dominic Thiem derzeit klar bester Spieler ist beim 42.500-Euro+H-Sandplatzturnier am Freitagnachmittag schon im Viertelfinale ausgeschieden. Der topgesetzte Niederösterreicher (ATP 91) zog gegen den starken, fünftpositionierten Argentinier Leonardo Mayer (ATP 131) nach 2:16-stündigem Kampf mit 6:2, 4:6, 4:6 den Kürzeren.

Mit Mayer, Champion des ATP-World-Tour-500-Turniers in Hamburg 2014 bzw. vor rund 14 Monaten noch Nummer 21 des ATP-Rankings, stand Melzer freilich ein - vor allem für einen Challenger - extrem schwerer Kontrahent gegenüber. Der Südamerikaner ist nach einer bisher verpatzten Saison aus den Top 100 gerutscht. Melzer dominierte den ersten Satz, breakte nach drei Gamebällen seines Gegners zum 3:1 und am Ende zum 6:2. Im zweiten Satz kamen beide gleich zu je zwei Breakbällen, im dritten Spiel kassierte Melzer das letztlich vorentscheidende Break, das er, trotz 0:30 im nächsten Game und 15:40 bei 2:3, nicht mehr wettmachen konnte. Im dritten Durchgang kam der Linkshänder als Rückschlager zu keinerlei Breakmöglichkeiten mehr und musste schließlich im Finish bei 4:4 nach 30:0 sein Service abgeben.

Mehr Punkte gewonnen, Partie verloren

90:87 in Punkten stand es am Ende für Melzer, dennoch ist das Event für ihn nun gelaufen. 17 ATP-Zähler ist das Abschneiden immerhin wert, zehn davon wird der Deutsch-Wagramer auf sein Punktekonto netto gutschreiben können. Weiter geht es für ihn in der kommenden Woche in Como und dann bei einem weiteren ATP-Challenger in Sevilla. Er hatte sich, wie berichtet , gegen einen Start in der US-Open-Qualifikation entschieden.

Hier die Ergebnisse aus Manerbio: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Freitag
26.08.2016, 10:30 Uhr