ATP Cup: Tennis Australia dementiert Djokovic-Absage

Tennis Australia erklärte gegenüber The Age, dass die Absage von Novak Djokovic für den ATP Cup bislang noch nicht offiziell eingebracht worden sei. Der Serbe hat außerdem zurzeit weder bestätigt noch dementiert, bei den Australian Open an den Start zu gehen.

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 28.12.2021, 11:16 Uhr

Novak Djokovic bleibt für den ATP Cup anscheinend fraglich
Novak Djokovic bleibt für den ATP Cup anscheinend fraglich

Novak Djokovic und ein Antreten in Australien: Es bleibt weiterhin ein Rätsel. Hatte vor wenigen Tagen noch ein serbisches Medium in Berufung auf eine Quelle in Novak Djokovics Umfeld berichtet, der Weltranglistenerste würde beim ATP Cup nicht an den Start gehen, so erklärte Tennis Australia nun gegenüber The Age, dass bislang noch keine Absage des 34-Jährigen für das Team-Event eingegangen sei. 

"Keine Absagen von Team Serbien", erklärte eine Sprecher des australischen Tennisverbandes. Heißen muss diese Formalität freilich wenig, beginnt der ATP Cup doch bereits am 1. Januar. Noch immer hat Djokovic darauf verzichtet, ein eindeutiges Statement zu seinen Ambitionen in Down Under zu veröffentlichen. Die Impflicht, die für Starter in Australien schlagend wird, ist dem Weltranglistenersten ein Dorn im Auge, mehrfach hatte der 34-Jährige betont, seinen Impfstatus nicht öffentlich machen zu wollen. In der Vergangenheit galt der Serbe durchaus als impfkritisch. 

ATP Cup "nur" zweitrangig 

Während eine Absage Djokovics für den ATP Cup nicht vollends überraschend wäre, gilt das große Interesse klarerweise den Australian Open. Der Weltranglistenersten könnte dort, bei einem Turnier, das Djokovic immerhin neun Mal hat gewinnen können, einen weiteren Anlauf wagen, in Sachen Grand-Slam-Titel erstmals vor Nadal und Federer (je 20) geführt zu werden. Bei den US Open war der 34-Jährige zuletzt im Endspiel knapp gescheitert. 

Hinzu kommt, dass nach der Absage von Roger Federer auch ein Antreten von Rafael Nadal nach einer Corona-Infektion des Mallorquiners kräftig wackelt. Der 20-fache Major-Sieger hatte sich am Rande des Exhibition-Events von Abu Dhabi mit COVID-19 infiziert, auch Coach Carlos Moya wurde postitiv getestet. Und auch bei Novak Djokovic bleibt ein Antreten beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres ungewiss. Zumal mit dem Statement von Tennis Australia auch das Thema ATP Cup neu ausgerollt wurde.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

25.11.2022

Rafael Nadal: "Dann bist du entweder super arrogant oder ein Träumer"

26.11.2022

Davis Cup: Finale! Kanada besiegt Italien mit Berrettini!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

25.11.2022

Kampf wird nicht belohnt: Davis-Cup-Team verpasst Halbfinale knapp

26.11.2022

Die Top-20-Bilanz: Djokovic überragend, Sinner desaströs

von Michael Rothschädl

Dienstag
28.12.2021, 11:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.12.2021, 11:16 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak