ATP Marseille: Felix Auger-Aliassime macht auch vor Jo-Wilfried Tsonga nicht Halt

Der Kanadier Felix Auger-Aliassime steht nach einem Zweisatz-Erfolg über Publikumsfavorit Jo-Wilfried Tsonga im Viertelfinale der Indoor-Hartplatz-Veranstaltung in Marseille.

von Stefan Bergmann
zuletzt bearbeitet: 17.02.2022, 20:42 Uhr

© Getty Images
Felix Auger-Aliassime ist auch beim ATP-Turnier in Marseille gut gestartet

Derzeit ist Felix Auger-Aliassime nicht zu stoppen: Der 21-Jährige, der in der Vorwoche seinen ersten ATP-Tour-Titel in Rotterdam gewinnen konnte, setzte sich im Achtelfinale des ATP-World-Tour-250-Turniers in Marseille (Frankreich) gegen Lokalmatador und Publikumsliebling Jo-Wilfried Tsonga mit 7:6 (2), 6:2 durch. Der Kanadier hatte in der ersten Runde ein Freilos. In der Runde der letzten Acht bekommt es die Nummer drei des Hallen-Hartplatz-Events mit dem an fünf gereihten Weißrussen Ilya Ivashka (ATP 49) zu tun, der Stefano Travaglia (ATP 119) aus Italien 6:1, 6:3 bezwang.

Auch topgesetzter Tsitsipas weiter

Gegen den ehemaligen Weltranglisten-Fünften aus Le Mans prolongierte Auger-Aliassime seinen spielerischen Lauf und erhöhte auf sechs Siege in Folge: „Ich hatte drei Tage um auszuruhen und mich zu erholen. Das ist eine Situation, die wir gewöhnt sind. Ich bin selbstbewusst, ich kann mich also nicht beschweren. Es ist besser mehr Matches zu spielen als zu wenige. Aber es jedenfalls wichtig mich neu zu fokussieren.“ 2020 war die aktuelle Nummer neun der ATP-Rangliste bereits ins Endspiel in der südfranzösischen Hafenstadt eingezogen, musste dieses allerdings damals gegen Stefanos Tsitsipas verloren geben.

Apropos: Der Grieche, an der Cote d’Azur topgesetzt, besiegte in seiner Achtelfinalpartie am Donnerstagabend Lokalmatador Hugo Gaston nach 1:29 Stunden Spielzeit 6:3, 7:6 (4) und trifft im Viertelfinale auf den russischen Qualifikanten Roman Safiullin, der den Tschechen Tomas Machac in einem hochdramatischen Duell 6:7 (6), 6:4, 7:6 (4) bezwingen konnte. In der ersten Runde hatte Safiullin genau das selbe Matchergebnis gegen den an sieben gereihten Australier Alexei Popyrin abgeliefert. Der 24-Jährige stand in seinen beiden ersten Partien in Marseille damit 5:22 Stunden auf dem Platz.

Hier das Einzel-Tableau aus Marseille.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Auger-Aliassime Félix

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

24.06.2022

Wimbledon 2022 - Auslosung: Novak Djokovic in Viertel mit Alcaraz, Oscar Otte trifft auf Gojowczyk

von Stefan Bergmann

Donnerstag
17.02.2022, 21:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.02.2022, 20:42 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Auger-Aliassime Félix