tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open, ATP Cup und Co.: "Australischer Sommer" komplett in Victoria?

Die Tennisturniere in Australien sollen laut Australian-Open-Boss Craig Tiley nun komplett im Bundesstaat Victoria stattfinden, der Heimat der Australian Open in Melbourne.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 16.11.2020, 10:10 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Ein derart volles Stadion wird es bei den Australian Open 2021 wohl nicht zu sehen geben
© GEPA Pictures

Das berichtet die australische Zeitung/Website heraldsun.com.au. Turnierchef Craig Tiley: "Die große Neuigkeit ist, dass wir alles auf ein Pferd setzen, und das ist Victoria. Weil hier die Australian Open stattfinden." In Sachen Zuschauer plant Tiley mit einer mindestens 25-prozentigen Auslastung.

Die leidtragenden Turniere um Adelaide, Brisbane und Hobart bestätigten die Meldung der Herald Sun via Twitter.

Laut Tiley sei angedacht, dass alle Spieler direkt nach Melbourne reisen und sich dort zwei Wochen lang in Quarantäne begeben, anstatt in Australien verteilt.

Geplant sei zudem, so Tiley, dass die Turniere im Vorfeld neu terminiert würden. Heißt: Es könnten auch australische Turniere nach den Australian Open stattfinden.

Victorias Premierminister Andrews: "Noch nicht alles geklärt"

Bereits in Stein gemeißelt scheint alles jedoch noch nicht, wie der Premierminister Victorias, Daniel Andrews, gegenüber theage.com.au verkündete. "Ziemlich spekulativ" nannte Andrews die Aussagen von Tiley. "Die Meldung ist, dass alles fixiert ist, dass all diese Tennisspieler plötzlich auftauchen. Aber es ist noch nicht fix." Man arbeite sehr hart daran, an diesen Punkt zu kommen. "Ich kritisiere die Story nicht (...), aber es denken hoffentlich nicht alle, dass alles geklärt ist. Wir sind aber dabei."  

Natürlich seien die Australian Open ein wichtiges Event, so Andrews weiterhin, "aber eine dritte Welle zu vermeiden, ist wohl noch wichtiger."

Was passiert mit dem ATP Cup?

Was das Ganze für den ATP Cup bedeutet, scheint ebenfalls noch unklar - auch, ob dieser überhaupt stattfindet. Laut der kanadischen Website opencourt.ca würde dieser wohl ohnehin auf 8 Teams reduziert (anstatt 18), so er denn ausgetragen wird. Es stelle sich auch die Frage, was mit den Turnieren geschehe, die in der Qualifikationswoche der Australian Open geplant sind - hier müssten im Zweifel andere Anlagen, wie die in Kooyong, der ehemaligen Austragungsstätte der Australian Open, in Betracht gezogen werden. Hier findet seit Jahren ein Einladungsturnier im Vorfeld von Melbourne statt, das jedoch wurde bereits abgesagt.

Hot Meistgelesen

14.06.2021

ATP-Weltrangliste: Novak Djokovic baut Führung aus, Stefanos Tsitsipas überholt Dominic Thiem

16.06.2021

ATP Halle: Roger Federer verliert gegen Félix Auger-Aliassime

14.06.2021

Stefanos Tsitsipas - Trauer um Großmutter und kein Start in Halle

15.06.2021

ATP Mallorca: Novak Djokovic startet in der Doppel-Konkurrenz

16.06.2021

Roger Federer: "Wollte Sampras´ Rekord brechen, alles andere war Bonus"

von Florian Goosmann

Montag
16.11.2020, 10:28 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.11.2020, 10:10 Uhr