tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Carlos Moya raus, Marc Lopez rein - Änderungen in Rafael Nadals Team

Seit Wochen war bekannt, dass Rafael Nadal in der Quarantäne vor den Australian Open gemeinsam mit Jannik Sinner trainieren wird. Im Trainerteam des Spaniers hat sich allerdings eine Änderung ergeben: Carlos Moya wird nicht mit nach Australien kommen.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 13.01.2021, 15:49 Uhr

Rafael Nadal und Jannik Sinner bei den French Open in Paris
© Getty Images
Rafael Nadal und Jannik Sinner wollten sich ursprünglich gemeinsam auf die Australian Open vorbereiten

Dieser Tage macht sich der Tennistross nach Australien auf, um sich vor der Turnierserie in Melbourne in eine zweiwöchige Quarantäne zu begeben. Der Großteil der Spieler wird dabei direkt nach Melbourne fliegen, die absoluten Superstars werden hingegen in Adelaide untergebracht werden. Im "Superflieger" von Barcelona Richtung Australien werden die Vorjahresfinalisten des ersten Majors der Saison, Novak Djokovic und Dominic Thiem, sitzen.

Und auch Rafael Nadal, der bei den am 8. Februar beginnenden Australian Open seinen zweiten Titel anstrebt. Für die Vorbereitung suchte sich der Spanier daher bereits vor Wochen einen äußerst talentierten Trainingspartner aus: Jannik Sinner. Mit dem Italiener wollte sich der Weltranglistenzweite in der ersten Quarantäne-Woche vorbereiten, danach sollten noch Stan Wawrinka und Diego Schwartzman zur Trainingsgruppe Nadals dazustoßen.

Sinners Coach bestätigt Vorbereitung mit Nadal

Wie die für gewöhnlich gut informierte Marca in Erfahrung gebracht haben will, soll Nadal in der Quarantäne nun aber doch mit Marc Lopez trainieren. Mit dem Doppelspezialisten triumphierte der 34-Jährige unter anderem bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, zudem zählt Lopez auf der Tour zu Nadals besten Freunden. Tatsächlich wird Lopez aber wohl Carlos Moya ersetzen, der sich nach Rücksprache mit seinem Schützling dazu entschieden hat, nicht nach Australien mitzukommen.

Ein Partnerwechsel wird also aller Voraussicht nach nicht stattfinden. Sinners Coach Riccardo Piatti bestätigte am Dienstagabend gegenüber Supertennis.Tv, dass sein Schützling in Australien mit Nadal trainieren werde: "Wie erwartet wird sich Jannik mit Rafa vorbereiten." Dass Marc Lopez, mittlerweile 38 Jahre alt und in der Doppel-Weltrangliste nur noch an Position 328 notiert, als Coach für Nadal auch den einen oder anderen Ball schlagen wird, davon ist aber auszugehen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

22.01.2021

ATP Cup: Deutschland trifft auf Serbien und Kanada, Österreich gegen Italien und Frankreich

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

von Nikolaus Fink

Mittwoch
13.01.2021, 18:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.01.2021, 15:49 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael