tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: "KraMies"-Coach Julian Knowle gibt ein Blitzcomeback

Doppel-Veteran Julian Knowle wird überraschend bei den Australian Open 2021 aufschlagen. Der Vorarlberger, 2007 Sieger bei den US Open, wird an der Seite des Südafrikaners Lloyd Harris antreten.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 07.02.2021, 14:52 Uhr

Julian Knowle gibt bei den Australian Open ein Blitz-Comeback
© GEPA Pictures
Julian Knowle gibt bei den Australian Open ein Blitz-Comeback

So wird der Trip nach Australien für Julian Knowle vielleicht doch noch rund: Eigentlich wollte der mittlerweile 46-jährige Linkshänder mit dem deutschen Erfolgsduo Kevin Krawietz und Andreas Mies als Coach den nächsten Schritt gehen. Nachdem Mies aber aufgrund einer Knieverletzung weder beim ATP Cup noch bei den Australian Open antreten konnte bzw. kann, blieb Knowle nur die Zuschauerrolle. Nun aber steht plötzlich ein Comeback des Vorarlbergers an: Gemeinsam mit dem Südafrikaner Lloyd Harris findet er sich im Tableau für das erste Major des Jahres 2021. Und bekommt gleich eine sicherlich unterhaltsame Aufgabe präsentiert: Harris/Knowle treffen auf die Lokalmatadoren Nick Kyrgios und Thanasi Kokkinakis.

Aus österreichischer Sicht sind mit Oliver Marach und Philipp Oswald noch zwei weitere Starter vertreten. Marach wird mit Robin Haase ins Rennen gehen, an Position 13 gesetzt. Die beiden eröffnen gegen die beiden Youngster Miomir Kecmanovic und Casper Ruud. Oswald spielt wie schon in der vergangenen Saison mit Marcus Daniell und trifft in Runde eins auf zwei Franzosen: Adrian Mannarino und Gilles Simon.

Tsitsipas und Schwartzman auch im Doppel

Kevin Krawietz wird mit Yannick Hanfmann ein deutsches Doppel bilden, die beiden starten gegen Divi Sharan und Igor Zelenay. Andre Begemann und Nikolz Basilashvili müssen gleich in Runde eins gegen die Topfavoriten Juan Sebastian Cabal und Robert Farah ran, Dominik Koepfer und Partner Tennys Sandgren gegen die beiden Belgier Kristopf Vliegen und Sander Gille.

Von den Top Ten der Einzel-Weltrangliste sind übrigens auch zwei Spieler vertreten: Stefanos Tsitsipas versucht sich mit Bruder Petros, Diego Schwartzman mit Landsmann Federico Coria.

Hier das Doppel-Tableau bei den Australian Open

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von tennisnet.com

Sonntag
07.02.2021, 14:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.02.2021, 14:52 Uhr