tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open live: Novak Djokovic vs. Enzo Couacaud im TV, Livestream und Liveticker

Novak Djokovictrifft in der zweiten Runde der Australian Open 2023 auf Enzo Couacaud. Das Match gibt es ab ca. 09:00 Uhr live im TV und Livestream bei Eurosport und in unserem Live-Ticker.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.01.2023, 15:25 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

Novak Djokovic feiert seinen 36. Sieg in Serie auf australischem Boden und zieht mit einem 6:1, 6:7, 6:2 und 6:0 gegen den französischen Qualifikanten Enzo Couacaud in die dritte Runde der Australian Open ein. Nach starkem Beginn hatte der Serbe im zweiten Satz mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Der bandagierte Oberschenkel liess phasenweise keine ordentlichen Bewegungen zu und ein stark auftrumpfender Couacaud konnte sich den zweiten Satz im Tiebreak holen. Anschliessend kam Djokovic aber wieder in die Spur und gab nur noch zwei Spiele ab. Couacaud hat sich bei seinem Melbourne-Debüt teuer verkauft, letztlich war der Djoker aber mehr als nur eine Nummer zu gross. In der dritten Runde wird das für Djokovic anders aussehen. Mit dem an Nummer 27 gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrov steht dem 35-Jährige die erste echte Herausforderung bevor.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:6

Und dann ist es auch schon vorbei! Mit einem guten Return bereitet Djokovic den letzten Punkt vor und jagt dann die Rückhand cross unerreichbar ins Eck. Game, set and match Djokovic!

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:5

Kriegt Enzo Couacaud zumindest noch sein Spiel in diesem vierten Satz oder beendet der Djoker das Match erneut mit einem 6:0? Es sieht ganz nach der zweiten Antwort aus, denn der Stopp, der in dieser Partie nicht oft zum Punktgewinn führte, kommt nun perfekt beim Serben und sorgt für zwei Matchbälle.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:5

Per Ass und Servicewinner bringt Djokovic das Game dann aber doch noch souverän durch und erhöht auf 5:0. Ein einziges Spiel fehlt dem Serben noch zum Einzug in die dritte Runde.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:4

Dann aber reisst sich Djokovic nochmal zusammen und übernimmt wieder das Kommando. Mit drei dominanten Punkten in Serie holt er sich den Spielball, ehe er allerdings erneut zweimal beim Aufschlag patzt. Einstand!

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:4

Marschiert der Djoker jetzt durch? Noch hat Enzo Couacaud was dagegen und sichert sich mit einem furiosen Longlinewinner auf der Vorhand den ersten Punkt. Djokovic lässt einen Doppelfehler folgen und sieht sich einem 0:30 gegenüber.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:4

Ein Break mit Ansage! Nach dem nervenaufreibenden Spiel zuvor hat Djokovic seine Ruhe als erster zurück und muss eigentlich nur auf die Fehler seines Kontrahenten warten. Die kommen in Serie und der Serbe erhöht problemlos auf 4:0.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:3

Einmal ganz tief durchpusten für den Djoker! Nach über zehn Minuten und einem abgewehrten Breakball bringt Novak Djokovic seinen Aufschlag durch und erhöht auf 3:0.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:2

Anschliessend ergattert Enzo Couacaud dann tatsächlich seinen allerersten Breakball in diesem Match! Djokovic packt unter Druck einen starken Ersten aus und wehrt diesen per Servicewinner ab.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:2

Djokovic lässt sich vor dem nächsten Punkt viel Zeit, schlägt dann stark auf und punktet mit der Vorhand zum Spielball. Auch den kann der Serbe aber nicht nutzen.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:2

Djokovic beschwert sich beim Stuhlschiedsrichter über einige Zuschauer, die ihn immer wieder irritieren und aus der Ruhe bringen. Als es dann weitergeht liefern die beiden sich eine packende Rally über 20 Schläge, die am Ende an Couacaud geht. Einstand!

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:2

Enzo Couacaud hat sich noch nicht aufgegeben und sorgt mit einem tollen Punkt zum 0:15 nochmal für Begeisterung. Doch gegen den nun sehr konstant agierenden Djokovic hat die Nummer 190 der Welt in der Folge einfach keine Chance mehr. Der 35-Jährige kommt nun wieder öfter vor ans Netz und macht die Punkte dort sicher zu. Zwei Spielbälle!

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:2

Der Djoker will das Break und der Djoker kriegt das Break! Drei Chancen lässt der Serbe zunächst aus, bei der vierten packt er zu. Djokovic verteidigt sich einmal mehr bravourös und knallt Couacaud dann einen Rückhandpassierball vor die Füsse, den dieser nicht verarbeiten kann. Als wäre er nie angeschlagen gewesen, dreht der Serbe daraufhin eine kleine Ehrenrunde und lässt sich feiern.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:1

Das ist jetzt wieder klassisches Djokovic-Tennis! Der 35-Jährige liest den Aufschlag seines Gegners gut, ist früh am Return und zwingt Couacaud zu einem schweren Volley. Dann setzt der Djoker mal zum Lob an und punktet stark zum 15:40.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:1

Couacaud lockt Djokovic ans Netz und schickt ihn dann mit einem Lob wieder zurück. Der Serbe rettet sich mit einem hohen Ball und hat tatsächlich Glück, dass Couacaud den folgenden Smash ins Aus drückt. Der Franzose lässt einen weiteren Unforced Error folgen und gerät gleich unter Druck. 15:30!

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:1

Ein Linientreffer beim Return bringt Couacaud dann noch den ersten Punkt ein, doch der Djoker besiegelt am Netz das erste Spiel und legt damit auch in diesem vierten Durchgang vor.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:0

Novak Djokovic will diese Aufgabe hier nun natürlich so schnell wie möglich hinter sich bringen und legt los wie die Feuerwehr. Der Serbe eröffnet mit einem insgesamt siebten Ass und eilt zum 40:0.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6, 0:0

Nach einer kurzen Erfrischungspause ist Enzo Couacaud zurück auf dem Court. Kann der französische Herausforderer nochmal zulegen und Novak Djokovic in die Bredouille bringen? Der neunfache Melbourne-Champ eröffnet den vierten Satz!

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:6

Jetzt macht der Djoker kurzen Prozess! Nach 15:0 landet Djokovic zwei sensationelle Returnwinner und schickt noch eine fulminante Vorhand inside-out hinterher, um sich zwei Satzbälle zu sichern. Einen vergibt Djokovic noch, dann bringt ihm der nächste starke Return den Satz ein. Der Favorit ist wieder voll aufs Kurs und noch einen Satz von der dritten Runde entfernt.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:5

Djokovic riskiert beim zweien Aufschlag durchweg viel und muss nun den nächsten Doppelfehler in der Statistik notieren. Davon lässt sich der 21-fache Grand-Slam-Champion aber nicht aus der Ruhe bringen und verbucht die nächsten beiden Punkte für sich.  Anschliessend hat der Djoker Glück mit der Netzkante, die ihm zu zwei Spielbällen verhilft und wenig später steht es 5:2.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 2:4

Hat Enzo Couacaud da beim Seitenwechsel jemand was mit auf den Weg gegeben? Plötzlich spielt der 27-Jährige wieder viel aktiver und wird sofort mit einem glatten Spielgewinn belohnt. Per Ass besiegelt er das 2:4.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 1:4

Ob es nun die Wirkung der Schmerztablette oder etwas anderes ist, das den Djoker hier wieder in die Spur gebracht hat, ist ungewiss. Klar ist aber, dass der 35-Jährige in der Rod Laver Arena aktuell wieder das Geschehen diktiert und ähnlich dominant ist wie im ersten Durchgang. Zu 15 serviert Djokovic durch erhöht auf 4:1.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 1:3

Enzo Couacaud kämpft und bleibt dran! Der 27-Jährige wehrt gleich vier Breakbälle teils spektakulär ab und kann dann endlich seinen zweiten Spielball nutzen als Djokovic eine Vorhand an den Netzpfosten zimmert. Nur noch 1:3!

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 0:3

Aktuell macht es Enzo Couacaud Djokovic deutlich zu leicht. Auch wenn der Serbe sich wieder besser bewegt, müsste Couacaud selbst viel mehr Initiative übernehmen. Stattdessen dreht aber der Djoker weiter auf und trifft einen sensationellen Return zum nächsten Breakball!

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 0:3

Enzo Couacaud scheint in der Satzpause ein bisschen die nötige Spannung verloren zu haben und rennt gerade nur hinterher. Novak Djokovic hingegen ist voll fokussiert, geht einer Vorhand cross nach und punktet aus dem Halbfeld souverän zum 3:0. Plötzlich ist der Djoker wieder klar am Drücker.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 0:2

Djokovic legt auf jeden Fall schon mal einen guten Start hin und verbucht auch die Punkt fünf, sechs und sieben des zweiten Durchgangs für sich. Damit hat der Serbe, der sich plötzlich wieder ganz gut bewegt, schnell drei Breakchancen und nutzt sofort die erste per Vorhandwinner zum 2:0.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6, 0:1

Wie geht es hier jetzt weiter? Kann Novak Djokovic den Schmerzen trotzen und sich irgendwie in die dritte Runde retten? Ein unglaublicher Kraftakt wird es für den Serben allemal. Freie Punkte beim Aufschlag helfen natürlich und davon bekommt der 35-Jährige zu Beginn des zweiten Satzes einige. Schnell geht es zum 1:0.

Couacaud - Djokovic 1:6, 7:6 (7:5)

Der Satz geht an Enzo Couacaud! Beim Satzball geht Novak Djokovic aus der Cross-Rally mit der Rückhand plötzlich longline und schickt die Filzkugel ins Aus. Das Publikum tobt, Couacaud feiert den Satz und ein angeschlagener Djoker trottet mit hängendem Kopf zur Bank.

Couacaud - Djokovic 1:6, 6:6 (6:5)

Wahnsinn! Couacaud reagiert mit einem brillanten Cross-Return, schickt Djokovic von Ecke zu Ecke und holt sich das Minibreak sofort zurück. Dann lässt der Serbe tatsächlich einen Doppelfehler folgen und es gibt den Satzball bei eigenem Service für Enzo Couacaud!

Couacaud - Djokovic 1:6, 6:6 (4:5)

Diesmal bleibt Enzo Couacaud beim Smash stabil und punktet sicher zum 4:4. Beim folgenden Punkt ist der Franzose aber zu passiv, wird von Djokovic übe den Platz gejagt und am Ende passiert. Der Djoker führt 5:4 und darf zweimal servieren!

Couacaud - Djokovic 1:6, 6:6 (3:3)

Couacaud fightet und bleibt dran! Der Franzose rettet sich mit einem starken lob aus der Not und punktet dann zum 1:3, ehe er auch seinen zweiten Aufschlag durchbringt. Dann holt sich der 27-Jährige tatsächlich auch das Minibreak zurück und alles ist wieder offen.

Couacaud - Djokovic 1:6, 6:6 (0:3)

Der Djoker scheint gerade wieder einen Tick mobiler zu sein und bewegt sich wieder besser zu den Bällen. Womöglich hat der Serbe vorhin eine Schmerztablette bekommen, die nun langsam wirkt. Djokovic verteidigt sich beim ersten Punkt stark und profitiert von einem Überkopffehler Couacauds und legt dann bei eigenem Service zwei Punkte zum schnellen 3:0 nach.

Couacaud - Djokovic 1:6, 6:6

Es geht in den Tiebreak! Novak Djokovic kommt dank einiger guter Aufschläge diesmal schnell und sicher durch sein Aufschlagspiel und gleicht zum 6:6 aus.

Couacaud - Djokovic 1:6, 6:5

Genau sowas sieht man bei einem fitten Djoker aber eben nicht. Völlig ohne Not setzt der 35-Jährige beim Breakball eine Vorhand einen ganzen Meter hinter die Grundlinie. Einen zweiten Breakball wehrt Couacaud dann bravourös ab und verbucht dann die nächsten beiden Punkte für sich. Der Franzose stellt auf 6:5 und schreit seine Freude lautstark heraus.

Couacaud - Djokovic 1:6, 5:5

Djokovic wehrt sich nach Kräften und wehrt mehrere Spielbälle ab, ehe er mit einem couragierten Netzangriff tatsächlich einen Breakball ergattert! Der Serbe kann sich kaum bewegen und humpelt zwischen den Punkten, bleibt aber gefährlich.

Couacaud - Djokovic 1:6, 5:5

Die andere Frage ist natürlich, wie Enzo Couacaud diese Situation meistert. Im ersten Match auf Rod Laver gegen einen sichtlich angeschlagenen Superstar wie Djokovic zu spielen, ist mental auch nicht die leichteste Aufgabe. Couacaud scheint aber zu wissen, was er zu tun hat, bewegt den Djoker konsequent und erspielt sich zwei Spielbälle.

Couacaud - Djokovic 1:6, 5:5

Djokovic quält sich sichtlich bei jedem einzelnen Schlag. Ein Returnfehler Couacauds bringt ihm dann das 5:5 ein, aber die Frage ist natürlich trotzdem, wie es hier für den Serben weitergehen soll.

Couacaud - Djokovic 1:6, 5:4

Es spitzt sich zu! Djokovic geht stets auf den schnellen Punkt und kann sich offenbar nicht ordentlich bewegen. Mal klappt es, mal nicht. Es geht über Einstand!

Couacaud - Djokovic 1:6, 5:4

Weiter geht's! Der Djoker ist zurück und kann offenbar weitermachen. Gut sieht das allerdings weiterhin nicht aus und bei jeder Belastung des linken Beines verzieht der Serbe das Gesicht. Prompt haut ihm auch die Vorhand ab und landet im Netz. 15:15.

Djokovic verlässt den Platz!

Es gibt ein weiteres Medical Timeout, diesmal für Novak Djokovic. Der Serbe verlässt gemeinsam mit dem Physio sogar den Court und muss ausserhalb behandelt werden.

Couacaud - Djokovic 1:6, 5:4

Couacaud bleibt fokussiert, lässt sich von drei vergebenen Spielbällen nicht irritieren, schlägt weiter gut auf und nutzt dann den vierten zum 5:4. Djokovic schreit-  teils vor Ärger, teils vor Schmerzen - und ruft nun seinerseits den Physiotherapeuten. Es folgt die nächste Behandlungspause.

Couacaud - Djokovic 1:6, 4:4

Beide Spieler werden laut. Enzo Couacaud pusht sich und feiert einen Punktgewinn zum 40:30, Novak Djokovic flucht in Richtung seiner Box. Anschliessend trifft der Serbe die Linie und sorgt für den Einstand.

Couacaud - Djokovic 1:6, 4:4

Bei Enzo Couacaud ist von Problemen mit dem bandagierten Knöchel übrigens absolut nichts zu merken. Der 27-Jährige ist unheimlich beweglich und schnell unterwegs und lässt Novak Djokovic keine leichten Punkte. Allerdings lässt der Franzose eine sehr gute Chance aus, per Volley auf 40:15 zu stellen und muss so über 30:30.

Couacaud - Djokovic 1:6, 4:4

Couacaud gewinnt dann noch einen spektakulären Punkt, bei dem er einen Stopp von Djokovic gerade noch rauskratzt und am Serben vorbeischiebt. Dann aber macht der Djoker das game zu und stellt auf 4:4.

Couacaud - Djokovic 1:6, 4:3

Djokovic streckt und dehnt sich weiter regelmässig und schüttelt den angeschlagenen Oberschenkel immer wieder aus. Der Serbe schlägt auch nicht mehr mit voller Wucht auf, platziert die Bälle dafür sehr gut und packt so einen Punkt nach dem anderen ein. 40:0!

Couacaud - Djokovic 1:6, 4:3

Der Aufschlag rettet Enzo Couacaud auch diesmal! Per Ass wehrt er den Breakball ab und mit dem nächsten Ass besiegelt er wenig später den Spielgewinn.

Couacaud - Djokovic 1:6, 3:3

Couacaud übertreibt es dann aber ein bisschen und will den Djoker mit einem Stopp überraschen, der ihm aber völlig misslingt. Djokovic passiert den Franzosen zum Einstand und hat wenig später tatsächlich mal wieder eine Breakchance.

Couacaud - Djokovic 1:6, 3:3

Enzo Couacaud merkt natürlich auch, dass sein Gegner heute nicht das gewohnte Level abrufen kann und wird immer selbstbewusster. Nun ist es der Franzose, der die Bälle in die Ecken verteilt und seinen Gegner laufen lässt. Oft läuft der Djoker allerdings schon gar nicht mehr und gibt die Punkte fast kampflos ab. 40:15!

Couacaud - Djokovic 1:6, 3:3

Nach 40:0 packt Couacaud zwei tolle Rückhandwinner aus und robbt sich nochmal heran, doch irgendwie packt Djokovic das Spiel anschliessend ein und gleicht zum 3:3 aus.

Couacaud - Djokovic 1:6, 3:2

Djokovic spielt nun sogar schon konsequent Serve Volley, um die Punkte kurz zu halten. Das funktioniert zwar zunächst und der Serbe geht 30:0 in Front, aber ein gutes Zeichen ist das sicher nicht.

Couacaud - Djokovic 1:6, 3:2

Es ist weiter eine sehr merkwürdige Situation in der Rod Laver Arena. Beide Spieler scheinen gesundheitlich angeschlagen zu sein und bewegen sich mal besser und mal schlechter. Aktuell lässt sich überhaupt nicht sagen, in welche Richtung das hier gehen könnte.

Couacaud - Djokovic 1:6, 3:2

Djokovic schnuppert bei 15:30 an der nächsten Breakchance. doch die gibt es nicht. Couacaud legt beim Service zu, verbucht ein Ass und biegt das Spiel noch herum. Der Djoker hat sich da am Ende überhaupt nicht mehr bewegt und trottet nun mit gesenktem Kopf zur Bank.

Couacaud - Djokovic 1:6, 2:2

Mit seiner aggressiven Taktik fährt Djokovic zunächst weiter gut und rast erneut zu null durch sein Aufschlagspiel.

Couacaud - Djokovic 1:6, 2:1

Der Oberschenkel von Novak Djokovic gibt weiter Rätsel auf. Zwischenzeitlich hat der Serbe sich richtig gut bewegt, nun fasst er sich wieder öfter an die Bandage, streckt und dehnt sich und sieht gar nicht happy aus. Djokovic sucht nun auch zunehmend die schnelle Entscheidung bei den Punkten. Da scheint schon irgendwas nicht so ganz zu stimmen.

Couacaud - Djokovic 1:6, 2:1

Aber auch Couacaud wird beim Service immer sicherer und setzt Djokovic unter Druck. Der Melbourne-Debütant sucht auch öfter den Weg ans Netz, punktet dort stark per Vorhandvolley und hat zwei Spielbälle. Der nächste Returnfehler des Djokers führt zum 2:1.

Couacaud - Djokovic 1:6, 1:1

Bei eigenem Service dominiert Djokovic dann wieder nach Belieben. Der 35-Jährige trifft etliche erste Aufschläge und muss auch gar nicht viel mehr machen, um das Spiel ohne Punktverlust einzufahren.

Couacaud - Djokovic 1:6, 1:0

Der Djoker ist sichtlich genervt, weil er gleich zwei Returns unnötig hinter die Linie spielt und Couacaud zurück ins Spiel holt. Der Franzose lässt dann auch gleich noch zwei starke erste Aufschläge folgen, die zu Servicewinnern führen, und dreht das Game noch herum.

Couacaud - Djokovic 1:6, 0:0

Die gute Nachricht für Enzo Couacaud und die Tennisfans ist, dass es mit dem Tape beim Franzosen ganz gut zu funktionieren scheint. Er bewegt sich gut, feuert sich nach Punktgewinnen auch an und ist drin im Match. Allerdings ist Novak Djokovic trotzdem der klar bessere Spieler und lässt aktuell nichts anbrennen. Bei 0:30 schnuppert der Serbe schon am nächsten Break.

Couacaud - Djokovic 1:6

Mit dem nächsten Ass macht Djokovic dann den Satzball klar, lässt jedoch auch diesen zunächst aus. Die zweite Chance folgt aber sogleich und diesmal packt der Serbe zu, da Couacauds Return hinter die Grundlinie segelt.

Couacaud - Djokovic 1:5

Anschliessend serviert Novak Djokovic stark los und stellt mit seinem dritten Ass auf 30:0, doch Enzo Couacaud wehrt sich nochmal und packt zwei tolle Returns aus. 30:30!

Couacaud - Djokovic 1:5

Es geht weiter bergab für Enzo Couacaud. Der 27-Jährige gewährt dem Djoker den nächsten Breakball und muss dann wieder etliche Meter abreissen, bis er an eine Rückhand nicht mehr richtig herankommt und die Kugel ins Netz drischt. Das nächste Break ist da und Djokovic serviert gleich zum Satz.

Couacaud - Djokovic 1:4

Djokovic wird nun immer dominanter und sicherer in seinen Grundschlägen. Der Serbe lockt Couacaud nun auch mal mit einem kurzen Ball nach vorne und passiert ihn dann mit der Rückhand. Es geht erneut über Einstand!

Couacaud - Djokovic 1:4

Anschliessend stabilisiert der Djoker sich aber und tut, was er zu tun hat. Der Serbe verteilt die Bälle mit viel Winkel, lässt den angeschlagenen Gegner viel laufen und der reagiert auch prompt mit einigen vermeidbaren Fehlern. 4:1!

Couacaud - Djokovic 1:3

Es geht weiter! Enzo Couacaud versucht es mit dick eingepacktem Fuss zumindest und scheint sich auf den ersten Blick auch relativ normal zu bewegen. Der erste Punkt geht schon mal an den Franzosen.

Medical Timeout

Djokovic hatte den Franzosen gegen die Laufrichtung passiert und daraufhin hat sich Couacaud den rechten Knöchel verdreht. Hoffen wir mal, dass die Bänder sich da vielleicht nur kurzzeitig überdehnt haben und er mit einem Tape weiterspielen kann. Es gibt auf jeden Fall erstmal eine Behandlungspause.

Couacaud - Djokovic 1:3

Dann ist es doch passiert und das Break für den Djoker ist da! Das ist aber bei Weitem nicht das Schlimmste für Enzo Couacaud, denn beim Breakball knickt der Franzose bei einer schnellen Bewegung am Netz um und ruft sofort den Physio! Das sah überhaupt nicht gut aus. Couacaud hält sich das bandagierte Knie und vergräbt den Kopf in seinem Handtuch.

Couacaud - Djokovic 1:2

Während Novak Djokovic weiter nach der Länge in seinen Grundschlägen sucht, wird Enzo Couacaud immer sicherer und landet jetzt auch mal einen direkten Vorhandwinner, der ihm den nächsten Spielball einbringt. Auch den nutzt der Franzose aber nicht.

Couacaud - Djokovic 1:2

Da Couacaud auch seinen dritten und vierten Spielball nicht nutzen kann, gibt es dann irgendwann aber doch die Breakchance für den Djoker. Die wehrt der Franzose allerdings souverän ab, indem er einem Aufschlag nach geht und einen sicheren Smash aus dem Halbfeld setzt.

Couacaud - Djokovic 1:2

Djokovic ist bisher noch sichtlich unzufrieden und würde hier gerne sofort mehr die Kontrolle übernehmen, doch noch hat der Serbe den einen oder anderen Wackler drin. Mit einem direkten Returnwinner gleicht er zwar zum Einstand aus, feuert dann aber gleich wieder eine Vorhand ins Aus.

Couacaud - Djokovic 1:2

Im zweiten Service Game kommt der Aufschlag schon besser bei Enzo Couacaud und der 27-Jährige kann sich in den Rallys besser positionieren. Jetzt geht es auch mal vor ans Netz und ein sicherer Vorhandvolley bringt zwei Spielbälle ein.

Couacaud - Djokovic 1:2

Unter dem Strich agiert der Djoker bisher dennoch recht dominant. Der Serbe steht deutlich näher an der Grundlinie als sein Gegenüber, verteilt die Bälle gut und erzwingt einen Fehler nach dem anderen. Zu 15 geht's zum 2:1.

Couacaud - Djokovic 1:1

Djokovic spielt auch heute wieder mit einer dicken Bandage am linken Oberschenkel. Offiziell ist das nur eine Vorsichtsmassnahme, doch wenn er topfit wäre, würde er diese sicher nicht tragen. Der Serbe bewegt sich bisher auch nicht so rund wie gewohnt, macht leichte Fehler und streut nun sogar einen Doppelfehler ein.

Couacaud - Djokovic 1:1

Das wird dem Herausforderer Mut machen! Couacaud wehrt den Breakball ab, entscheidet auch die nächsten beiden Ballwechsel für sich und gleicht so aus zum 1:1.

Couacaud - Djokovic 0:1

Der Aufschlag ist eigentlich der beste Schlag von Enzo Couacaud, doch bisher kommt der Erste noch überhaupt nicht. Novak Djokovic kommt so besser rein in sein erstes Returnspiel, erhöht den Druck und schnappt sich den ersten Breakball.

Couacaud - Djokovic 0:1

Ein Rückhandfehler von Djokovic beschert Couacaud dann endlich seinen ersten Punkt. Und da der Serbe gleich nochmal von der Grundlinie patzt, kann der Franzose auch das 30:0 nachlegen.

Couacaud - Djokovic 0:1

Der Djoker ist gleich voll da, serviert sehr solide und verbucht einen schnellen Punkt nach dem anderen für sich. Enzo Couacaud darf in diesem ersten Game noch nicht so richtig mitmachen und Djokovic packt das erste Spiel unter den Augen seiner erstmals seit 2008 nach Australien angereisten Eltern sicher ein.

Couacaud - Djokovic 0:0

Auf geht's! Novak Djokovic serviert zuerst und verbucht den ersten Punkt mit einem Ass gleich mal für sich.

Gleich gehts los!

Es ist angerichtet! Soeben haben Novak Djokovic und Enzo Couacaud den Court endlich betreten und mit dem Einschlagen begonnen. In wenigen Minuten kann es losgehen.

Nummer zehn für den Djoker?

Novak Djokovic war schon vor Turnierstart der grosse Favorit auf den Sieg. Durch das Ausscheiden von Rafael Nadal sind die Chancen des Serben auf einen zehnten Australian-Open-Titel aber natürlich nicht kleiner geworden. Zudem haben sich mit US-Open Finalist Casper Ruud und Sascha Zverev zwei weitere grosse Namen heute bereits verabschiedet. Djokovic will trotzdem nicht zu weit vorausschauen. "Ich bin einfach nur froh, wieder in Australien zu sein und auf dem Platz zu spielen, wo ich bisher meine grössten Erfolge hatte", so der Serbe nach seinem Auftaktsieg.

Der Platz ist frei

Soeben hat Caroline Garcia in der Rod Laver Arena ihren Matchball verwandelt und die dritte Runde gebucht. Der Platz ist damit frei für Djokovic und Couacaud, es wird aber sicher noch eine gute halbe Stunde dauern, bis alles wieder hergerichtet ist und die Zuschauer der Night Session ihre Plätze eingenommen haben.

Erstes Duell

Nicht nur auf Grand-Slam-Ebene ist das anstehende Duell eine Premiere. Djokovic und Couacaud haben auch auf der ATP-Tour noch nie gegeneinander gespielt. Das verwundert aber auch kaum, da der Franzose fast ausschliesslich auf der Challenger Tour unterwegs ist. Dort erreichte er letzte Woche immerhin das Viertelfinale von Canberra, wo er gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff unterlag.

Night Session verzögert sich

Wie geplant um 9 Uhr werden die beiden ihr Match heute nicht beginnen. Der Start der Night Session wird sich verzögern, da aktuell noch eine Partie aus der Day Session in der Rod Laver Arena läuft. Caroline Garcia und die Leylah Fernandez befinden sich gerade im zweiten Satz, die Französin hat den ersten Durchgang gewonnen.

Couacauds gelungene Premiere

Enzo Couacaud ist im Alter von 27 Jahren zum ersten Mal überhaupt bei den Australian Open dabei. Der Franzose kämpfte sich mit drei Siegen durch die Qualifikation und konnte dann auch sein Hauptrundendebüt mit einem Dreisatzsieg gegen Hugo Dellien aus Bolivien erfolgreich gestalten. So gibt es für Couacaud, der sonst vor allem auf der Challenger Tour unterwegs ist, nun ein echtes Highlight und er darf in der Rod Laver Arena gegen den grosse Novak Djokovic ran.

Djokovic gleich wieder in Topform

Novak Djokovic und Australien - das passt einfach. Sagenhafte neunmal hat der Serbe das erste Major das Jahres in Melbourne schon gewonnen. Beim Vorbereitungsturnier in Adelaide feierte der Djoker seinen 34. Sieg in Serie auf dem australischen Kontinent. Und ein Jahr nach seiner Zwangspause fand Djokovic auch in Melbourne gleich wieder gut rein und gewann sein Auftaktmatch klar. Gegen den Spanier Roberto Carballes Baena gab der 35-Jährige ganze sieben Spiele ab.

Guten Morgen

Hallo und willkommen zurück zu den Australian Open in Melbourne! Rekordchampion Novak Djokovic bekommt es in seinem Zweitrundenmatch gleich mit dem französischen Qualifikanten Enzo Couacaud zu tun.

© Getty Images
Novak Djokovic trifft in der zweiten Runde der Australian Open 2023 auf den Franzosen Enzo Couacaud

Novak Djokovic ist zurück in Australien - und das mit Pauken und Trompeten. Nicht nur die Fans waren vom Erstrunden-Auftritt des Ex-Weltranglisten-Ersten begeistert. Die zweite Aufgabe für den neunfachen Australian-Open-Champion hört auf den noch eher unbescholtenen Namen Enzo Couacaud.

Auf die leichte Schulter wird der "Djoker" den 27-jährigen Franzosen aber mit Sicherheit dennoch nicht nehmen. Duelle gab es zwischen den beiden bis zum heutigen Tag noch keine.

Djokovic vs. Couacaud - wo es einen Livestream gibt

Das Match zwischen Novak Djokovic und Enzo Couacaud gibt es ab ca. 09:00 Uhr live im TV und Livestream bei Eurosport.

Hier das Einzel-Tableau der Männer

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

01.02.2023

Goran Ivanisevic: „Hätte 300 Stopps gespielt“

31.01.2023

Novak Djokovic - auch 2023 kein Start in Indian Wells und Miami

31.01.2023

Davis Cup: Österreich vs. Kroatien - alle Fakten auf einen Blick

31.01.2023

"Aus Mangel an Beweisen": Keine ATP-Maßnahmen gegen Alexander Zverev

02.02.2023

„Kein Respekt“ - Shriver, Bartoli kritisieren Coach von Rybakina

von tennisnet.com

Donnerstag
19.01.2023, 12:27 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.01.2023, 15:25 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak