tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Nach Auftaktsieg in Melbourne - Nick Kyrgios kontert Kritik von Novak Djokovic

Nick Kyrgios hat bei der Pressekonferenz nach seinem Erstrundensieg bei den Australian Open mit Unverständnis auf die Aussagen des Weltranglistenersten Novak Djokovic reagiert.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 08.02.2021, 18:05 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Nick Kyrgios trifft in der zweiten Runde der Australian Open auf Ugo Humbert
© Getty Images
Nick Kyrgios kann die Kritik von Novak Djokovic nicht nachvollziehen

Es hätte ein so ruhiger Tag im bewegten Leben des Nick Kyrgios werden können: Der Australier startete mit einem souveränen 6:4, 6:4 und 6:4-Auftakterfolg über Frederico Silva aus Portugal in die diesjährigen Australian Open und schwärmte danach von der "besonderen" Atmosphäre in der John Cain Arena: "Es fühlte sich normal an. Ihr seid voll mitgegangen. Es war schön, das zu sehen."

Bei der anschließenden Pressekonferenz zeigte sich der 25-Jährige dann aber nicht mehr so gut gelaunt. Angesprochen auf die Kritik von Novak Djokovic, der Kyrgios für sein Verhalten abseits des Platzes kritisiert hatte, meinte der Australier: "Das ist komisch für mich. Ich habe seine Aussagen, dass er mich abseits des Platzes nicht respektiert, gelesen. Und ich denke, dass es aus meiner Sicht komplett Sinn ergeben würde, wenn er sagt 'Ich respektiere Kyrgios auf dem Platz nicht.' Ich könnte verstehen, dass ihm meine Aktionen, die ich in der Vergangenheit auf dem Court abgezogen habe, nicht gefallen haben."

Die Kritik an seinem Verhalten außerhalb des Platzes könne er aber nicht nachvollziehen: "Ich habe während der Pandemie Essen für hilfsbedürftige Menschen ausgeliefert. Ich habe sehr auf mein Verhalten geachtet. Ich wollte das Virus nicht verbreiten." Auch jetzt sei er noch im Einsatz, um Hungernde mit Essen zu versorgen, so Kyrgios, der dann zum Gegenschlag ausholte.

Sportliches Duell erst im Halbfinale möglich

"Novak ist ein sehr komischer Kauz (Im Englischen: "a strange cat", Anm.). Er ist ein großartiger Tennisspieler, aber unglücklicherweise jemand, der während einer weltweiten Pandemie ohne Hemd feiert. Ich weiß nicht, ob ich das von diesem Mann hinnehmen kann. Für mich ist das so schlimm wie es nur sein kann", meinte Kyrgios.

Djokovic wollte in seiner Pressekonferenz nach seinem Auftakterfolg über Jeremy Chardy anschließend nicht mehr auf die Kommentare des Australiers eingehen. In sportlicher Hinsicht könnten die beiden erst im Halbfinale aufeinandertreffen - es wäre auf jeden Fall ein Duell mit äußerst viel Brisanz.

Hier das Einzel-Tableau der Männer

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Kyrgios Nick

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von Nikolaus Fink

Montag
08.02.2021, 18:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.02.2021, 18:05 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Kyrgios Nick