tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open Qualifikation: Alle Deutschen gescheitert, Alcaraz gibt Haupfteld-Debüt

Beim Qualifikations-Turnier für die Australian Open 2021 sind mit Dustin Brown und Cedric-Marcel Stebe die letzten beiden deutschen Hoffnungen gescheitert. Mit dabei hingegen ein aufstrebender spanischer Teenager und ein australisches Enfant Terrible.

 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 13.01.2021, 16:37 Uhr

Carlos Alcaraz wird in Melbourne sein Grand-Slam-Debüt geben
© Getty Images
Carlos Alcaraz wird in Melbourne sein Grand-Slam-Debüt geben

Nachdem die österreichischen Starter schon in Runde eins des Qualifikations-Wettbewerbs für die Australian Open 2021 gescheitert waren, bleibt auch das deutsche Kontingent für Melbourne so, wie es die ATP-Weltrangliste ursprünglich hergegeben hat. Denn sowohl Dustin Brown wie auch Cedric-Marcel Stebe verpassten am Mittwoch in Doha den Einzug in das Hauptfeld.

Brown unterlag dem US-Amerikaner Maxime Cressy mit 6:7 (5) und 4:6, Stebe verlor gegen den serbischen Veteran Viktor Troicki mit 4:6 und 2:6. Damit gehen mit Alexander Zverev,Jan-Lennard Struff, Dominik Koepfer und Yannick Hanfmann vier deutsche Spieler an den Start des ersten Majors des Jahres 2021, Österreich ist mit Dominic Thiem und Dennis Novak vertreten. Routinier Philipp Kohlschreiber verzichtet auf den Australien-Trip.

Tomic siegt im Tiebreak

Beeindruckend die Vorstellung von Junior Carlos Alcaraz: Der erst 17-jährige Spanier besiegte Hugo Dellien, immer an Position zwei gesetzt, mit 6:2 und 6:3. Kurz vor dem Ziel gescheitert ist dagegen Robin Haase, der gegen Quentin Halys aus Frankreich keine Chance hatte.

Und offenbar hat sich auch Bernard Tomic vorgenommen, noch einmal einen ernsthaften Angriff im professionellen Tennis zu unternehmen: Tomic besiegte im Qualifikations-Finale seinen Landsmann John-Patrick Smith mit 6:4, 5:7 und 7:6 (8).

Neben den 16 Qualifikanten werden übrigens auch noch sechs Lucky Loser die Reise nach Melbourne antreten dürfen. Dies könnte Cedric-Marcel Stebe doch noch eine Chance auf einen Platz im 128er-Raster geben.

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

22.01.2021

ATP Cup: Deutschland trifft auf Serbien und Kanada, Österreich gegen Italien und Frankreich

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

von tennisnet.com

Mittwoch
13.01.2021, 15:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.01.2021, 16:37 Uhr