tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Rafael Nadal - "Müssen Weg finden, den Schmerz zu kontrollieren"

Rafael Nadal zeigte sich angesichts der starken Performance in seinem Dritt-Runden-Duell mit Karen Khachanov hocherfreut. Dass der Spanier bereits wieder zu solchen Leistungen fähig sei, überrasche ihn selbst, wie dieser erklärte. Zumal die Verletzung am Fuß nach wie vor die große Unbekannte beim Weltranglistensechsten sei. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 22.01.2022, 15:50 Uhr

Rafael Nadal zeigte sich nach seinem Sieg gegen Karen Khachanov hocherfreut
Rafael Nadal zeigte sich nach seinem Sieg gegen Karen Khachanov hocherfreut

Die erste große Bewährungsprobe bei den Australian Open avancierte für Rafael Nadal zur Gelegenheit, eindrucksvoll unter Beweis zu stellen, dass der Spanier in Melbourne spielerisch bereits wieder auf seinem ausgezeichneten Niveau agieren kann. Gegen den Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio, Karen Khachanov aus Russland, gab sich der Mallorquiner abgesehen von einer kurzen Schwächeperiode im dritten Satz keine Blöße - und löste in vier Sätzen sein Ticket für das Achtelfinale. 

Direkt im Anschluss an seinen Erfolg war für den Spanier klar: "Ich habe mein bestes Spiel gespielt, seit ich zurück bin. Das ist etwas sehr Positives und Besonderes für mich", sagte Nadal in der Post-Match-Pressekonferenz. "Vor eineinhalb Monaten konnte ich nicht länger als eine halbe Stunde auf dem Platz trainieren. Heute spiele ich ein Grand Slam-Turnier und genieße diese Erfahrung." 

Nadal hochzufrieden mit seinem Match 

Der Knackpunkt im Match mit Khachanov sei der Übergang vom verlorenen dritten in den vierten Satz gewesen. "Ich sagte mir, wenn ich den Satz verliere, werde ich versuchen, zu Beginn des vierten Satzes aggressiv zu spielen. Das hat funktioniert", betonte die Nummer sechs des Turniers. "Ich hatte einen sensationellen vierten Satz. Ich konnte schnell Entscheidungen treffen und analysieren, was passiert. Die Qualität der Schläge, die Position auf dem Platz und die Bewegungen waren auf einem sehr hohen Niveau."

Im Achtelfinale geht es für den 20-fachen Grand-Slam-Sieger nun gegen den Franzosen Adrian Mannarino, der erst gegen 2:30 Uhr Ortszeit am Samstag mit einem Vier-Satz-Erfolg über Aslan Karatsev sein Viert-Runden-Ticket lösen konnte. Ein Spieler, der Nadal insbesondere mit seinem glatten Erfolg über Hubert Hurkacz imponieren konnte: "Mannarino spielt sehr gut. Ich denke, das Match gegen Hurkacz war sehr überraschend. Er war unberechenbar. Einen Spieler wie Hubert mit diesem Ergebnis zu schlagen, liegt daran, dass man Dinge sehr gut gemacht hat."

Große Zweifel bei Nadal 

Insgesamt hat der Spanier nach seinem Erfolg über den Russen die ersten sechs Matches nach seiner Rückkehr auf die ATP-Tour allesamt gewinnen können. Eine Rückkehr, die lange Zeit unter keinem guten Stern stand, wie der 35-Jährigen eindringlich betonte: "Alle Leute um mich herum hatten große Zweifel, ob ich das Turnier spielen würde oder nicht. Nicht nur die Australian Open, sondern auch die Rückkehr auf die Tour wegen der ständigen Beschwerden mit meinem Fuß."

Beschwerden, mit denen Nadal auch heute noch zu kämpfen habe - und die den Weltranglistensechsten auch für den Rest seiner Laufbahn begleiten werden: "Auch heute gibt es immer noch Zweifel. Wie ich neulich sagte, ist es eine Verletzung, die wir nicht heilen können, also müssen wir einen Weg finden, die Schmerzen zu kontrollieren, um spielen zu können. Das ist das Ziel."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Karen Khachanov

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

20.05.2022

Wimbledon: Entscheidung der ATP fix - keine Punkte in London

von Michael Rothschädl

Samstag
22.01.2022, 15:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.01.2022, 15:50 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Karen Khachanov