tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Roger Federer muss Teilnahme absagen

Roger Federer muss sein Comeback verschieben und wird 2021 nicht an den Australian Open teilnehmen. Nach zwei Operationen am rechten Knie fühlt sich der Schweizer noch nicht bereit für ein Grand-Slam-Turnier.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 28.12.2020, 08:31 Uhr

Roger Federer bei den Australian Open in Melbourne
© Getty Images
Roger Federer wird auch die Australian Open verpassen

Nach den Meldungen in den vergangenen Tagen und Wochen musste man es fast schon befürchten, nun herrscht traurige Gewissheit: Roger Federer wird die Australian Open im kommenden Jahr verpassen. Grund dafür ist der Trainingsrückstand nach zwei Operationen am rechten Knie.

"Roger hat sich entschieden, die Australian Open 2021 nicht zu spielen", erklärte Manager Tony Godsick gegenüber der Nachrichtenagentur AP. Sein Schützling habe in den letzten paar Monaten zwar starke Fortschritte mit seinem Knie und seiner Fitness gemacht, für einen Start in Australien würde es aber noch nicht reichen.

Wenig später bestätigten die Organisatoren der Australian Open rund um Turnierdirektor Craig Tiley die Absage des 39-Jährigen: "Am Ende ist Roger die Zeit ausgegangen, um sich für die Anstrengungen eines Grand-Slam-Turniers bereit zu machen. Er ist sehr enttäuscht, dass er 2021 nicht nach Melbourne kommen wird."

Immerhin plant Federer, der somit auch nicht am ATP Cup teilnehmen wird, eine Rückkehr auf die Tour. "Ich werde in der kommenden Woche mit Gesprächen für Turniere beginnen, die Ende Februar beginnen, und dann damit beginnen, einen Zeitplan für den Rest des Jahres zu erstellen", so Godsick. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

21.09.2021

Stefanos Tsitsipas: "Daniil Medvedevs Spiel ist eindimensional"

21.09.2021

Roger Federer hält "echten" Grand Slam weiterhin für möglich

21.09.2021

"Drohungen und Beleidigungen erhalten": Diego Schwartzman spricht über Davis-Cup-Niederlage gegen Juniorenspieler

von Nikolaus Fink

Montag
28.12.2020, 06:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.12.2020, 08:31 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger