tennisnet.comATP › Olympia

Becker und Stich - Wann kommt es endlich zur Siegesfeier?

Bald werden 28 Jahre vergangen sein, seit Boris Becker und Michael Stich 1992 in Barcelona olympisches Gold im Doppel holten. Die Feier dieses Erfolges steht nach wie vor aus.

 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 02.04.2020, 09:11 Uhr

Diese beiden Herren haben noch eine Verabredung - Boris Becker und Michael Stich
© Getty Images
Diese beiden Herren haben noch eine Verabredung - Boris Becker und Michael Stich

Rafael Nadal zeigt sich dieser Tage in erster Linie als Koch in den eigenen vier Wänden, natürlich erweckt der zwölfmalige French-Open-Champion auch am heimische Herd einen kompetenten Eindruck. Dennoch ist davon auszugehen, dass Nadal auch gerne auswärts isst. Und die Feste feiert, wie sie fallen. Es wäre also sehr verwunderlich, hätte Nadal seinen olympischen Triumph in Rio de Janeiro 2016 an der Seite von Marc Lopez nicht entsprechend mit seinem Partner gewürdigt.

Bei Bob und Mike Bryan, olympische Goldmedaillen-Gewinner 2012 in London, versteht sich das von selbst. Und auch Roger Federer und Stan Wawrinka werden eine Gelegenheit gefunden haben, in Peking 2008 den Abend nach dem Doppelsieg feierlich ausklingen zu lassen. Boris Becker und Michael Stich aber, die warten seit 1992 auf das gemeinsame Abendessen zur Feier der errungenen Goldmedaille in Barcelona.

Niki Pilic vermittelt zwischen Boris Becker und Michael Stich

So erzählte das Becker bei „Kasi live“ im Instagram-Chat in unserem Kanal „tennisnetnews“. Stich sei damals unmittelbar nach dem Match mit seiner Frau Jessica abgereist, seitdem versuchen die beiden deutschen Legenden, einen Termin für ein Abendessen zu finden. Die Logistik ist ja gar nicht so einfach: Michael Stich behielt seinen Wohnsitz in Deutschland, während Becker seit vielen Jahren in London wohnt.

Als Location hätte sich im vergangenen Jahr etwa München angeboten, wo Becker als Head of Men´s Tennis im Deutschen Tennisbund ohnehin das traditionelle ATP-Turnier verfolgt hat. Und Stich von den Veranstaltern mit dem Iphitos Award ausgezeichnet wurde. Zudem wäre München auch jener Ort, an dem sich der große Vermittler zwischen den ehemals keineswegs besten Freunden zuhause fühlt: Niki Pilic, der in der Nähe der bayerischen Landeshauptstadt viele Jahre lang seine Tennisakademie betrieben hat. Vielleicht muss doch wieder die kroatische Legende das Heft in die Hand nehmen und, wie schon 1992, Boris Becker und Michael Stich an einen Tisch bringen. Buchstäblich.  

Hier die Olympiasieger im Männerdoppel seit 1988

JahrAustragungsort (Belag)GoldSilber
2016Rio de Janeiro (Hartplatz)Marc Lopez/Rafael Nadal (ESP)Florin Mergea/Horia Tecau (ROM)
2012London (Rasen)Bob Bryan/Mike Bryan (USA)Michel Llodra/Jo-Wilfried Tsonga (FRA)
2008Peking (Hartplatz)Roger Federer/Stan Wawrinka (SUI)Mikael Aspelin/Thomas Johansson (SWE)
2004Athen (Hartplatz)Fernando Gonzalez/Nicolas Massu (CHI)Nicolas Kiefer/Rainer Schüttler (GER)
2000Sydney (Hartplatz)Sebastian Laureau/Daniel Nestor (CAN)Todd Woodbridge/Mark Woodforde (AUS)
1996Atlanta (Hartplatz)Todd Woodbridge/Mark Woodforde (AUS)Neil Broad/Tim Henman (GBR)
1992Barcelona (Sand)Boris Becker/Michael Stich (GER)Wayne Ferreira/Piet Norval (RSA)
1988Seoul (Hartplatz)Ken Flach/Robert Seguso (USA)Sergio Casal/Emilio Sanchez (ESP)

Hot Meistgelesen

13.08.2020

Novak Djokovic wird bei den US Open starten

13.08.2020

Cincinnati-Doppel: Thiem und Zverev in Lauerstellung

11.08.2020

Dominic Thiem: Mehr als nur auf Augenhöhe mit den Großen Drei

13.08.2020

Aufatmen in New York: Nach Djokovic sagt auch Alexander Zverev für die US Open zu

23.07.2020

Boris Becker: Insolvenzverwalter erkennt weitere 37 Millionen Euro an Schulden an

von tennisnet.com

Donnerstag
02.04.2020, 17:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 02.04.2020, 09:11 Uhr