ATP Challenger: Finale! Jurij Rodionov schlägt in Almaty auch Yannick Hanfmann

Als Qualifikant bis ins Finale: Dieses Kunststück hat Jurij Rodionov beim ATP-Challenger in Almaty mit seinem Erfolg gegen Yannick Hanfmann fertig gebracht.

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 15.06.2018, 11:05 Uhr

Für Jurij Rodionov läuft es in Almaty hervorragend

Ein Sieg fehlt Jurij Rodionov noch zu einem Preisgeld von 7.200 US Dollar und, fast noch wichtiger, 80 Punkten für die ATP-Weltrangliste. Der 19-jährige Österreicher besiegte im Halbfinale des ATP-Challengers in Almaty den an Position zwei gesetzten Yannick Hanfmann mit 6:4 und 7:5 und trifft im Finale auf den Serben Pedja Kristin, der mit Enrique Lopez Perez (ESP) keine Probleme hatte.

Rodionov war über die Qualifikation in das Hauptfeld von Almaty gekommen, hatte im Viertelfinale Aleksandr Nedovyesov in einem Nervenkrimi im Tiebreak des dritten Satzes besiegt. Mit dem Erreichen des Endspiels wird sich Rodionov in der ATP-Weltrangliste in die Region rund um Position 330 verbessern. Bei einem Turniersieg könnte erstmals ein Platz in den hohen 20ern winken.

Auch Dennis Novak erfolgreich

Ebenfalls gut läuft es für Dennis Novak: Der österreichische Davis-Cup-Spieler erreichte beim höher dotierten ATP-Challenger in Caltanissetta die Runde der letzten Acht. Dort trifft Novak auf den an Position drei gesetzten Jiri Vesely. Novak wird damit ebenhalls ein Karrierehoch erreichen, ab Montag mindestens an Position 186 der ATP-Charts geführt werden.

Hot Meistgelesen

28.11.2020

ATP-Geldrangliste: Dominic Thiem kurz vor Einzug in die Top 10

27.11.2020

ATP: Jannik Sinner lobt Rafael Nadal, kritisiert Alexander Zverev

27.11.2020

Daniil Medvedev: Wer kann den "Wahnsinn" stoppen?

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

29.11.2020

Dominic Thiem und Novak Djokovic machen Urlaub in der Heimat

von tennisnet

Freitag
15.06.2018, 11:05 Uhr