tennisnet.comWTA › Olympia

Olympia 2020: Barty, Djokovic, Rublev - viel Star-Power im Mixed-Halbfinale

Für Halbfinale des gemischten Doppels bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio haben sich neben den beiden Weltranglisten-Ersten im Einzel - Ashleigh Barty und Novak Djokovic - weitere prominente Namen qualifiziert.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 29.07.2021, 16:43 Uhr

Ashleigh Barty und John Peers sind auf Medaillenkurs
© Getty Images
Ashleigh Barty und John Peers sind auf Medaillenkurs

Die Entscheidung, ob und wer denn im Mixed bei den Olympischen Spielen antritt, ist teilweise sehr früh gefallen (durch die Absagen von Rafael Nadal und Roger Federer wurden etwa Garbine Muguruza und Belinda Bencic partnerlos). Auf der anderen Seite gab es aber auch ein paar Spätberufene: Wie etwa den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic, dessen Nennung an der Seite von Nina Stojanovic nur den Schluss zulässt, dass er sich im Einzel unantastbar fühlt. Die Ergebnisse der letzten Tage unterstreichen das.

Djokovic und Stojanovic scheinen sich jedenfalls gut zu verstehen, auch und vor allem spielerisch. Gegen die deutsche Paarung Kevin Krawietz und Laura Siegemund geriet die serbische Vertretung nie in Gefahr, gewann mit 6:1 und 6:2. Djokovic wirkte dabei ebenso souverän wie in seinem Einzel wenige Stunden davor, als er Kei Nishikori nur zwei Spiele überließ.

Barty von Rublev und Pavlyuchenkova gefordert

Im Halbfinale geht es für Djokovic/Stojanovic gegen eine von zwei verbliebene russische Paarungen, die offiziell als ROC-AthletInnen antreten (müssen). Aslan Karatsev und Elena Vesnina werden sich am männlichen Branchenprimus und seiner Partnerin versuchen. Ob die erwiesene Doppel-Expertise von Vesnina, die nach einer Babypause erst vor kurzem wieder auf die Tour zurückgekehrt ist, ausreicht, wird sich weisen. Karatsev jedenfalls ist noch nicht als Paarlauf-Großmeister aufgefallen.

Ganz im Gegensatz zu Ashleigh Barty. Die Australierin, im Einzel und Doppel in Tokio unbelohnt, steht mit ihrem Partner John Peers den beiden anderen ROC-Vertretern Andrey Rublev und Anastasia Pavlyuchenkova gegenüber. Peers und Barty, das ist sicherlich die fachkundigere Paarung, was das Doppelspielen anbelangt. Mehr Power ist allerdings von der anderen Seite des Netzes zu erwarten - sowohl von Rublev als auch von Pavlyuchenkova.

Hier das Tableau im Mixed

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Barty Ashleigh
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

21.09.2021

Stefanos Tsitsipas: "Daniil Medvedevs Spiel ist eindimensional"

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

21.09.2021

Roger Federer hält "echten" Grand Slam weiterhin für möglich

21.09.2021

"Drohungen und Beleidigungen erhalten": Diego Schwartzman spricht über Davis-Cup-Niederlage gegen Juniorenspieler

von tennisnet.com

Donnerstag
29.07.2021, 21:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 29.07.2021, 16:43 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Barty Ashleigh
Rublev Andrey