tennisnet.comWTA › Olympia

Olympia: "Sehr gerne": Kerber will in Tokio die deutsche Fahne tragen

2008 Dirk Nowitzki, 2012 Natascha Keller, 2016 Timo Boll - und 2020 Angelique Kerber? Die ehemalige Wimbledonsiegerin und Silbermedaillengewinnerin von Rio träumt davon, im Sommer die deutsche Fahne ins Olympiastadion von Tokio zu tragen.

von SID/red
zuletzt bearbeitet: 12.02.2020, 12:40 Uhr

Angelique Kerber hat schon mal die Hand gehoben
© Getty Images
Angelique Kerber hat schon mal die Hand gehoben

"Ich würde das sehr gerne machen", sagte die Kielerin im SZ-Interview: "Das wäre eine große Ehre. Mal gucken, wer die Fahne trägt." Erst fünf Deutsche waren Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier von Olympischen Sommerspielen: Wasserspringerin Ingrid Engel-Krämer (1964/DDR/gesamtdeutsche Mannschaft), Leichtathletin Karin Balzer (1968/DDR), Handballerin Kristina Richter (1980/DDR), die erfolgreichste deutsche Olympionikin Birgit Fischer (Kanu/2000) und die Hockeyspielerin Keller (2012).

"Tokio hat einen großen Stellenwert, es wären meine dritten Spiele", sagte Kerber. 2016 verlor sie im Finale gegen Monica Puig (Puerto Rico), 2012 in London war sie auf dem Rasen von Wimbledon im Viertelfinale gescheitert.

Diesmal soll es bis auf den Olymp gehen - auch mit dem Schwung der Eröffnungsfeier. "Vor vier Jahren bin ich auch hingegangen", berichtete sie. "Und ich werde es auch dieses Jahr machen. Auch wenn ich am nächsten Tag spiele. Dieses Gefühl, für Deutschland rauszulaufen, ist einzigartig." Andere Nationen haben es vorgemacht: So durfte für die Schweiz Roger Federer bereits als Fahnenträger agieren, Rafael Nadal zuletzt in Rio ebenso.

Zustimmung für das Anliegen von Angelique Kerber kam schnell aus dem eigenen Lager: Andrea Petkovic kann der Idee ihrer langjährigen Fed-Cup-Kollegin viel abgewinnen.

Hot Meistgelesen

20.02.2020

Roger Federer: Knieoperation und lange Pause!

17.02.2020

Magnus Norman: "Nicolas Massu macht mit Dominic Thiem einen spektakulären Job"

19.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem besiegt Felipe Meligeni trotz Schrecksekunde in drei Sätzen

21.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem nach Comeback-Sieg über Jaume Munar im Viertelfinale

18.02.2020

ATP Rio: 16-Jähriger Carlos Alcaraz mit Monster-Premiere

von SID/red

Mittwoch
12.02.2020, 19:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.02.2020, 12:40 Uhr