tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Rafael Nadal über Djokovic-Start in Australien: "Bestmögliche Nachrichten"

Rafael Nadal hat sich nach dessen bedeutungslosen Erfolg im letzten Gruppenspiel über Casper Ruud auch zu der Nachricht geäußert, dass Novak Djokovic nach einem Jahr Absenz kommende Saison wieder bei den Australian Open starten wird dürfen. Was der Spanier als äußerst positiv erachtet. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 17.11.2022, 20:42 Uhr

Rafael Nadal hat sich zum Djokovic-Start in Down Under geäußert
Rafael Nadal hat sich zum Djokovic-Start in Down Under geäußert

Eigentlich hatten die Australian Open 2022 ihre Geschichte bereits geschrieben. Und es war eine, die dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres mehr als unwürdig war. Es war eine Geschichte von Rechtsstreits, von protestierenden Massen und von politischen Entscheidungen. Mittendrin: Novak Djokovic. Und dessen (schlussendlich gescheiterter) Versuch, ohne COVID-19-Impfung bei den Australian Open an den Start zu gehen. Nach bangen Momenten vor Turnierstart war klar: Der Serbe wird das Land verlassen müssen - und das erste Major-Event der Saison damit verpassen. 

Ein Mann, dem es gelang, diesen durchaus gigantischen Aufschrei zumindest etwas in den Hintergrund zu rücken, trägt den Namen Rafael Nadal. Der Spanier sorgte im Endspiel, gut zwei Wochen nach dem Wirbel vor Turnierstart, mit einem der großartigsten Comebacks der jüngeren Vergangenheit für eine mittelschwere Überraschung - und holte mit seinem Fünfsatzerfolg nach 0:2-Satzrückstand gegen den Russen Daniil Medvedev seinen 21. Titelgewinn auf Grand-Slam-Niveau. Nadal ist damit der erste Spieler jemals, dem es gelang, diese Schallmauer zu durchbrechen. 

Nadal erfreut über Djokovic-Start

Fest steht heute: Eine dieser beiden Geschichten wird sich im kommenden Jahr jedenfalls nicht wiederholen. Wie die australischen Behörden vor wenigen Tagen bekanntgaben, wird Novak Djokovic jedenfalls an der Ausgabe im kommenden Januar teilnehmen können. Eine Entscheidung, die auch Langzeitkonkurrent Nadal begrüßt: "Tennis ist besser, wenn die besten Spieler auf dem Platz stehen", erklärte der Spanier nach seinem Zweisatzerfolg über Gruppensieger Casper Ruud im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel bei den Nitto-ATP-Finals in Turin. Nadal war nach zwei Auftaktniederlagen bereits im Vorfeld ausgeschieden. 

Nichtdestoweniger betont der 22-fache Major-Champion aber auch, dass die Geschehnisse im Vorjahr für den Tennissport alles andere als gut waren: "Auch wenn das, was letztes Jahr in Australien passiert ist, ein riesiges Chaos war, das unserem Sport nicht gut getan hat, so ist es doch vorbei", so der Spanier. "Roger (Anm. Federer) spielt nicht mehr, ich habe viele Grand Slams verletzungsbedingt verpasst und Novak konnte in dieser Saison nicht spielen. All das ist Vergangenheit. Was wir jetzt haben, ist, dass Novak in der Lage sein wird, zu spielen - und das ist die bestmögliche Nachricht."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

27.11.2022

Kanada ist Davis-Cup-Champion 2022!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

von Michael Rothschädl

Freitag
18.11.2022, 09:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.11.2022, 20:42 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Djokovic Novak