Sorana Cirstea erhält eine Wildcard für das Hauptfeld

Das Wetter in Wimbledon und Verletzungspech sind die Gesprächsthemen vor Turnierbeginn.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 02.07.2016, 00:00 Uhr

NEW YORK CITY,NEW YORK,USA,28.AUG.14 - TENNIS - WTA Tour, US Open 2014, Grand Slam, Flushing Meadows. Image shows Sorana Cirstea (ROU). Photo: GEPA pictures/ Matthias Hauer

Der Blick auf die Livescores beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon ist aktuell eine der wichtigsten Beschäftigungen der Organisatoren der REINERT OPEN mit den Internationalen Westfälischen Tennis-Meisterschaften der Damen. Immerhin sind mit Anna-Karolina Schmiedlova (WTA 40) und Vorjahressiegerin Carina Witthöft (WTA 109) noch zwei der drei Top-Spielerinnen des Turniers im Tennispark Versmold beim bedeutendsten Tennisturnier der Welt im Einsatz. Beide stehen heute jedoch vor schweren Aufgaben. Sollten sie bis 18 Uhr in Wimbledon ausgeschieden sein, werden sie bei den REINERT OPEN aufschlagen.

Ganz sicher ist dies bei Sorana Cirstea (WTA 85), die von den Turnierveranstaltern die letzte Wildcard für das Hauptfeld erhalten hat. Die 26-jährige Rumänin verzeichnete im August 2013 mit Platz 21 ihre beste Weltranglistenplatzierung. In Wimbledon hatte sie Lospech, traf in der ersten Runde gleich auf die an Position zehn gesetzte und ehemalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (WTA 10) und unterlag in zwei Sätzen.

Vom Verletzungspech gebeutelt sind Spielerinnen, die mit einer Wildcard für die Qualifikation bedacht waren. Dinah Pfizenmaier, Merel Hoedt (Niederlande) und Judith van Kessel (Niederlande ) sagten aufgrund verschiedener Verletzungen im Laufe des Freitags ab. Wer diese frei gewordenen Wildcards erhält, steht noch nicht fest, wird kurzfristig vor der Auslosung der Qualifikation entschieden.

Hot Meistgelesen

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

21.11.2020

ATP Finals: "Fall Zverev" - Novak Djokovic plädiert für ATP-Regelung bei Gewaltvorwürfen

23.11.2020

Daniil Medvedev - Absichtlich sehr sparsam im Jubel

21.11.2020

ATP-Rankings: Alexander Zverev - "Das ganze System ist beschissen"

23.11.2020

ATP Finals 2020: Dominic Thiem - Bitteres Ende einer Traumsaison

von tennisnet.com

Samstag
02.07.2016, 00:00 Uhr