Sinner wie Goofy? Eine italienische Legende zieht schräge Vergleiche

Adriano Panatta, italienische Tennislegende und French-Open-Champion von 1976, zeigt sich begeistert von seinem jungen Landsmann Jannik Sinner. Und findet dennoch eine schräge Analogie.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.04.2021, 15:39 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Wie viel Goofy steckt in Jannik Sinner?
© Getty Images
Wie viel Goofy steckt in Jannik Sinner?

Die Dominanz von Björn Borg in Roland Garros war mit jener von Rafael Nadal zwar nicht ganz zu vergleichen, Siege gegen den großen Schweden auf der Pariser Asche begründeten aberdennoch Ausnahme. Genau genommen hat es nur ein Mann hat geschafft, Borg bei den French Open in die Schranken zu weisen. Und das gleich zweimal: Adriano Panatta. Der Italiener krönte sich 1976 mit dem Finalsieg gegen Harold Solomon zum  Grand-Slam-Champion, eine Leistung, die die aktuelle Generation an vielversprechenden italienischen Tennisspielern noch vor sich hat.

Matteo Berrettini, Jannik Sinner, Fabio Fognini, vielleicht bald auch Lorenzo Musetti: Dieses Quartett könnte in Zukunft bei der Vergabe der Major-Titel ein gewichtiges Wort mitreden. Mit Ausnahme von Fognini vielleicht. Fabio ist bereits jenseits der 30, außerdem mit seinen beiden Kindern gut beschäftigt.

Sinner auf einem Level mit Nadal

Besonders Sinner, der am Sonntag in Miami knapp an seinem ersten Erfolg bei einem ATP-Masters-1000-Turnier vorbei geschrammt ist, hat es Adriano Panatta angetan. „Sinner ist sehr stark, er ist ein großartiger Spieler für sein Alter, vor allem, wie er mental an ein Match herangeht“, erklärte Panatta in einem Interview mit Rai Radio 2. „Ich habe in letzter Zeit keinen Spieler gesehen, der so hart schlägt. Vielleicht del Potro. Im Spiel von der Grundlinie ist Sinner fast unschlagbar, auf einem Level mit Djokovic, Federer und Nadal.“ Mit letzterem hatte der Teenager aus Südtirol während der australischen Quarantäne-Zeit zwei Wochen lang trainiert.

Einen kleinen Seitenhieb auf Sinner konnte sich der mittlerweile 70-jährige Panatta aber nicht verkneifen. „Jannik hat diesen Körper, der aussieht wie Goofy von Walt Disney. Schlaksig, ein bisschen hängende Schultern, aber er braucht viele Muskeln gar nicht, weil er so eine gute Technik hat. Und er ist immer noch ein Kind, hat noch nicht einmal einen Bart.“

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Sinner Jannik

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von tennisnet.com

Dienstag
06.04.2021, 19:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.04.2021, 15:39 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Sinner Jannik