Babolat Aeropro Lite GT - die leichtere Version des Rafael-Nadal Schlägers

Der Babolat Areopro Lite GT - der ideale Schläger für Einsteiger im Roland-Garros-Design.

von Redaktion
zuletzt bearbeitet: 20.05.2015, 08:59 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten

Play with Power and Spin

Der Babolat AeroPro Lite ist aus der Aeropro Schlägerserie des spanischen Tennisprofis Rafael Nadal und seit Jahren ein etablierter Schläger unter den Tennisspielern. Der spanische Weltklasseathlet spielt die Aero Serie nicht mangels guter Alternativen, sondern weil er seinem extrem kraftvollen Spiel am besten entgegen kommt. Nadal hat einen extrem schnellen Armzug, der es ihm ermöglicht hart, platziert und mit extremen Spin zu spielen.

Der Aeropro Lite ist der leichteste Schläger aus der Aeropro-Serie und zeichnet sich dadurch aus, dass er sich enorm gut beschleunigen lässt. Der Schläger ist daher besonders für Jugendliche und Spieler, die mit wenig Kraft ein hohes Schlägertempo erreichen wollen, besonders gut geeignet. Unterstützt wird dies durch die leichte Kopflastigkeit des Rahmens.

Der Babolat Aeropro Lite GT im Test!

Ex-Profi Stefan Koubek empfiehlt das Racket vor allem den Jüngeren: "Ideal für den Jugendbereich, für alle die zu Rafael Nadal aufschauen und den gleichen Schläger spielen wollen." Alex Antonitsch schlägt in die selbe Kerbe: "Das ist die Version für die jungen Wilden."

Hot Meistgelesen

15.05.2021

ATP Masters Rom: Im Re-Live - Novak Djokovic dreht Match gegen Stefanos Tsitsipas

14.05.2021

ATP Masters Rom: Regen als Spielverderber - Novak Djokovic gegen Stefanos Tsitsipas am Samstag unter Zugzwang

11.05.2021

ATP-Masters Rom: Die nächste Pleite - was ist mit Diego Schwartzman los?

14.05.2021

Dominic Thiem - Nach der Enttäuschung von Rom nun nach Lyon

12.05.2021

WTA Rom: Halep muss aufgeben - Kerber im Achtelfinale

von Redaktion

Mittwoch
20.05.2015, 08:59 Uhr