Trend zur Digitalisierung: Tennisvereine meistern Corona-Herausforderungen

Nach den großteils gesperrten Tennishallen im Winter ist die Sehnsucht nach Freiluft Tennis so groß wie nie. Tennisplätze werden eifrig für die bevorstehende Saison vorbereitet, auf so mancher Anlage wird bereits gespielt oder gab es durch Allwetterplätze kaum Unterbrechungen im Freiluft-Spielbetrieb. Der Tennis Boom im letzten Jahr brachte aber auch eine immer seltener werdende Gruppe zum Vorschein, die den Betrieb vieler Tennisvereine mit großem zeitlichen Einsatz am Leben erhalten: Ehrenamtliche Helfer und Funktionäre.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.04.2021, 08:38 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten

Die Digitalisierung im Sport hält Einzug und bietet viele Facetten. Vorteile gibt es sowohl für den klassischen Hobbyspieler, den ambitionierten Vielspieler aber auch für Funktionäre. Wir haben bei Vereinen nachgefragt und uns digitale Tennisclub-Verwaltungssysteme wie eTennis.de angesehen.

1.) Funktionäre sparen Zeit

Ob in der Mitgliederverwaltung, bei der Platzreservierung, der Abwicklung von Forderungspyramiden oder Clubmeisterschaften - digitale Tools helfen Zeit zu sparen und Zeit ist für viele das wertvollste Gut. Komplizierte Excel Listen die mit Kontoauszügen abgeglichen werden sind Vergangenheit - Mitgliedsgebührenabrechnung mit Online Payment oder SEPA Lastschriften sind die Zukunft.

Wir bemerken den großen Wunsch vieler Funktionäre, gewisse Abläufe in den Vereinen zu automatisieren um Zeit zu sparen und Zeit für wichtigere Dinge zu nutzen: Sponsorensuche, Jugendarbeit und vieles mehr erfordert persönlichen Einsatz. Mitgliedsgebührenabrechnung oder statistische Auswertungen dürfen 2021 keine Zeitfresser mehr sein, wo es ohnehin eine immer größere Herausfordeurng wird ehrenamtliche Funktionäre zu finden. Im eTennis Portal des Vereins finden auch potentielle Neumitglieder alle Informationen, können im Idealfall direkt Mitglied werden, den Mitgliedsbeitrag online bezahlen und sich sofort den Platz für die nächste Tennis-Stunde buchen.

DI Andreas Munk, CEO eTennis

2.) Digitale Helfer für Corona Empfehlungen

Um der allgemeinen Empfehlung eine Kontaktverfolgung sicherzustellen nachzukommen gibt es neben dem analogen Zettel am Tennisplatz auch viele Vorteile, die für ein digitales System sprechen. So ist eine Auswertung auf Knopfdruck möglich und auch eine Aufteilung auf unterschiedliche Beginnzeiten je Platz ist möglich, um die Besucherströme zu steuern. Auch können mit Buchungsregeln eigene Zeitzonen oder Plätze für verschiedene Altersgruppen realisiert werden.

Im Frühjahr 2020 waren wir aufgrund der Corona Bestimmungen gezwungen, eine Kontaktverfolgung zu gewährleisten. Zur Auswahl standen das Führen von handgeschriebenen Listen oder ein Online Reservierungssystem. Die Vorzüge des Online Reservierungssystems lagen auf der Hand: sichere Datenverwahrung, einfache Benutzung von zu Hause aus, unnötige Kontaktvermeidung durch Wartezeiten auf der Anlage. Bei der Suche nach einem System war uns folgendes wichtig: eine schnelle Verfügbarkeit und eine leichte Handhabe der Software für unsere Mitglieder. Der Anbieter eTennis hat uns dabei so stark überzeugt, dass wir unseren bestehenden Vertrag mit unserem Anbieter des Buchungssystems der Tennishalle gekündigt haben und auch auf eTennis umgestiegen sind.

Timo Steinbeck, Kasseler Tennisclub 1931

3.) Belebung des Vereins

Mit Forderungspyramiden oder Clubturnieren können Vereine belebt werden. Durch die Digitalisierung sind solche Wettbewerbe aber auch ohne enormen Einsatz der ehrenamtlichen Funktionäre möglich. Bei Online Forderungspyramiden ist die Teilnahme denkbar einfach, die Regeln werden visualisiert und für die Herausforderung eines anderen Spielers nur ein Klick notwendig. Der Spieltermin wird im Kalender gebucht, das Spielergebnis eintragen, vom Gegenspieler bestätigt und schon ist das erste Spiel in der Forderungspyramide abgeschlossen. Ähnlich funktioniert das auch bei Turnieren, die von der Anmeldung bis zum Finalergebnis automatisiert werden können. 

Wir nutzen die Online Tennisplatz Reservierung, die Mitgliederverwaltung und auch die Forderungspyramide. In der Verwaltung spart uns das jede Menge Zeit und mit der ersten Forderungsliste seit 20 Jahren haben wir auf Anhieb über 100 Spiele in der ersten Saison gespielt.

Martin Tüchler, TC St.Bartholomä

Starte jetzt mit deinem eTennis Portal und beantrage deine kostenlose Demoversion unter eTennis.de 

Gewinnspiel

Hot Meistgelesen

17.06.2021

Rafael Nadal verzichtet auf Wimbledon und Olympia!

16.06.2021

ATP Halle: Roger Federer verliert gegen Félix Auger-Aliassime

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

15.06.2021

ATP Mallorca: Novak Djokovic startet in der Doppel-Konkurrenz

16.06.2021

Roger Federer: "Wollte Sampras´ Rekord brechen, alles andere war Bonus"

von tennisnet.com

Mittwoch
14.04.2021, 08:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.04.2021, 08:38 Uhr