WTA: Kvitova verplichtet Ex-Görges-Physio

Petra Kvitova hat zwei neue Physios in ihren Betreuerstab hinzugeholt. Darunter befindet sich der ehemalige Physiotherapeut von Julia Görges.

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 06.12.2019, 20:22 Uhr

Petra Kvitova
© Getty Images
Petra Kvitova

Vor rund zwei Monaten hatte Julia Görges (WTA 28) bekanntgegeben, die Zusammenarbeit sowohl mit ihrem Trainer Sebastian Sachs als auch mit ihrem Physiotherapeuten Florian Zitzelsberger zu beenden. Nun ist bekannt, für wen der Ex-Physio der 31-Jährigen zukünftig arbeiten wird. Petra Kvitova (WTA 7) hat jüngst verkündet, Zitzelsberger sowie Ivan Trebaticky neu als Physios in ihr Team aufgenommen zu haben./

„Willkommen im neuen Look-Team Petra! Ich freue mich darauf, mit gleich zwei neuen Physiotherapeuten bei Ivan Trebaticky und Florian Zitzelsberger (auch Physiotherapeut) zusammenzuarbeiten. Ich kann es kaum erwarten, anzufangen und hoffe, dass sie sich nicht gegen mich verschwören“, ließ die 29-jährige Tschechin auf ihrem Twitter-Account mit einem lachenden Smiley am Schluss der Nachricht verlauten.

Görges trainiert im Stützpunkt in Oberhaching

Jüngst bei der offiziellen Vorstellung des modernisierten DTB-Herren-Bundesstützpunktes in Oberhaching wurde bekannt, dass die Regensburgerin Görges in der dortigen TennisBase im Süden Münchens gelegentlich trainiert. Da ihr Trainer Jens Gerlach aus dem Allgäu stammt, bietet sich dieses zwischen den Wohnorten des Trainers und der deutschen Nummer zwei gelegene Trainingszentrum mit einer neuen Zweifeldhalle, einer Kleinsporthalle, einem Cardio- und Fitnessbereich sowie neuen Apartments für Spieler und Coaches quasi an.

Hot Meistgelesen

05.04.2020

Alexander Zverev zu Roger Federer: "Du hattest doch Informationen aus China!"

07.04.2020

Roger Federer - seine sieben bittersten Niederlagen

07.04.2020

Tschechien spielt wieder Tennis - wann legen Österreich und Deutschland nach?

07.04.2020

Yevgeny Kafelnikov - Thiem als nächster potenzieller Major-Champion

06.04.2020

Dominic Thiem gegen die (Ex)-NextGen: Sieht ganz gut aus

von Robert M. Frank

Freitag
06.12.2019, 20:17 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.12.2019, 20:22 Uhr