Andy Murray: Gym-Arbeit fürs Comeback

Rund sieben Wochen sind nun vorüber, seit sich Andy Murray an seiner rechten Hüfte operieren ließ - und der Schotte schuftet hart für seine Rückkehr.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 01.03.2018, 16:30 Uhr

Andy Murray

Seinen Fans wäre es wohl lieber, würde Murray bereits auf dem Tennisplatz trainieren - aktuell scheint es, als ob der ehemalige Weltranglistenerste sich jedoch erst im Fitnessstudio auf Trab bringt. Murray teilte nun einen Post einer seiner Sponsoren, der ihn beim Gewichtestemmen zeigt.

Gym-Arbeit und Pilates seien aktuell die Therapien seines Vertrauens, Ende März könnte die Rückkehr auf den Trainingsplatz anstehen, berichtet die britische Times.

Weitere Medien spekulieren bereits, ob Murray etwa schon vor seinem anvisierten Comeback-Ziel, der Rasensaison, wieder auf den Platz zurückkehrt. Dies sollte man jedoch bezweifeln. Speziell die Sandsaison hatte die Probleme an Murrays Hüfte im Vorjahr verschlimmert, auch wenn er bei den French Open bis ins Halbfinale kam.

In Wimbledon humpelte Murray dann mehr schlecht als recht durchs Turnier, auch ein Foto in einer britischen Boulevard-Zeitung, bei dem die Leser Murrays Hüfte gesund-rubbeln sollten, half wenig. Nach dem vergeblichen Versuch einer konservativen Behandlung hatte sich Murray nach seiner Australian-Open-Absage im Januar schließlich doch für eine OP entschieden.

Hot Meistgelesen

01.02.2023

Goran Ivanisevic: „Hätte 300 Stopps gespielt“

31.01.2023

Novak Djokovic - auch 2023 kein Start in Indian Wells und Miami

31.01.2023

Davis Cup: Österreich vs. Kroatien - alle Fakten auf einen Blick

31.01.2023

"Aus Mangel an Beweisen": Keine ATP-Maßnahmen gegen Alexander Zverev

02.02.2023

„Kein Respekt“ - Shriver, Bartoli kritisieren Coach von Rybakina

von Florian Goosmann

Donnerstag
01.03.2018, 16:30 Uhr