Ashleigh Barty mit "Newcombe Medal" ausgezeichnet

Große Ehre für Ashleigh Barty: Zum dritten Mal in Folge wurde die Australierin mit der "Newcombe Medal" ausgezeichnet

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 03.12.2019, 09:55 Uhr

Ashleigh Barty
© Getty Images
Ashleigh Barty

Die "Newcombe Medal" wurde erstmals im Jahr 2010 verliehen und ist nach der australischen Tennislegende John Newcombe benannt. Seit nunmehr neun Jahren werden so die besten australischen Tennisspielerinnen und Tennisspieler ausgezeichnet - 2019 wurde diese Ehre erneut Ashleigh Barty zuteil.

Bereits 2017 und 2018 gewann die Weltranglistenerste diesen Award, nach der überragenden Saison 2019 mit Siegen bei den French Open und den WTA Finals kam die neuerliche Auszeichnung für Barty alles andere als überraschend. Dennoch zeigte sich die 23-Jährige mehr als nur erfreut.

Geteilte Spitzenreiterin

"Ich bin unfassbar dankbar, dass ich heute Abend hier sein darf. Ich bin extrem glücklich, dass ich in meiner Karriere so eine unglaubliche Unterstützung hatte", meinte Barty bei der Verleihung in Melbourne. Die Weltranglistenerste verwies Dylan Alcott (Rollstuhltennisspieler), Alex de Minaur, John Millman und Ajla Tomljanovic auf die Plätze.

Mit ihrem dritten Erfolg en suite zog Barty zudem mit Samantha Stosur gleich. Die 35-Jährige sicherte sich die ersten drei "Newcombe Medals" - mit einem neuerlichen Gewinn im kommenden Jahr würde Barty demnach an ihrer Landsfrau vorbeiziehen. Unmöglich scheint dies auf keine Fall.

Hot Meistgelesen

10.07.2020

Thiem´s 7: Jan-Lennard Struff reist mit Fragezeichen aus Kitzbühel ab

09.07.2020

Thiem und Novak abseits des gewichteten Durchschnitts

10.07.2020

Thiem´s 7: Karen Khachanov im Interview - „Für mich ist Nick Kyrgios ein guter Typ“

08.07.2020

„Worüber redest Du, Dominic Thiem?“ - Nick Kyrgios lässt nicht locker

10.07.2020

Thiem´s 7: Zweites Halbfinale am Samstag ab 12 Uhr, danach Endspiel

von Nikolaus Fink

Dienstag
03.12.2019, 13:53 Uhr
zuletzt bearbeitet: 03.12.2019, 09:55 Uhr