Oliver Marach knapp am fünften Saisonfinale vorbei

Der heimische Routinier scheitert mit seinem Stammpartner Fabrice Martin im Doppel in der belgischen Hafenstadt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 21.10.2016, 09:08 Uhr

ATP - Fabrice Martin und Oliver Marach

Ein Dutzend ATP-Halbfinals in einer Saison, und sie ist noch immer nicht zu Ende: ein Zeuge der so ungemein konstant starken Ergebnisse von Oliver Marach 2016. Die zwölfte Semifinal-Teilnahme in diesem Jahr hat dem 36-Jährigen, der heuer unter die Top 40 im Doppelranking zurückgekehrt ist, allerdings kein Glück gebracht. Denn der Steirer ist bei den European Open in Antwerpen mit seinem französischen Partner Fabrice Martin am Freitag am Nachmittag am fünften Saisonfinale vorbeigeschrammt. Das drittgesetzte Duo musste sich den zweitgereihten Daniel Nestor (Kanada) und Edouard Roger-Vasselin (Frankreich) bei dem ATP-World-Tour-250-Hartplatz-Hallenturnier in Belgien haarscharf mit 7:6 (5), 4:6, 8:10 geschlagen geben.

Nacheinem Drei-undeinem Zwei-Satz-Erfolgbefanden sich Marach/Martin zunächst gegen Nestor, einen der besten Doppelspieler aller Zeiten, und Roger-Vasselin, French-Open-Sieger 2014 und Wimbledon-Finalist 2016, ebenfalls auf gutem Kurs. Sie gewannen gleich die ersten sieben Punkte und holten sich eine 2:0-Führung, aus der durch einen 0:12-Lauf ein 2:3 wurde, im Tiebreak behielten sie nach 3:5-Rückstand aber noch die Oberhand, im zweiten Durchgang gerieten sie dafür nach einem Serviceverlust über den Entscheidungspunkt schnell mit 0:2 und 0:40 ins Hintertreffen. Marach/Martin wendeten das Doppelbreak knapp ab - nicht jedoch den Satzausgleich. So ging es ins Match Tiebreak, wo sie trotz eines 1:6 noch auf 4:6, 6:7 und 8:9 herankamen, der Gleichstand ging sich allerdings nie mehr aus. Ein Plus auf dem Punktekonto schaut nun nicht heraus, wohl aber eines beim Preisgeld in Höhe von 4360 Euro pro Kopf.

Hier die Ergebnisse aus Antwerpen: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Freitag
21.10.2016, 09:08 Uhr