ATP-Challenger Andria: Leandro Riedi geht auf zweiten Titel in Folge los

Der junge Schweizer Leandro Riedi spielt heute im Endspiel des ATP-Challenger-Turniers in Andria um den zweiten Titel innerhalb von acht Tagen. Am letzten Sonntag hatte er in Helsinki triumphiert.

von Robin Huiber
zuletzt bearbeitet: 26.11.2022, 23:18 Uhr

Leandro Riedi in Roland Garros 2020
© Getty Images
Leandro Riedi in Roland Garros 2020

Die Fußstapfen für kommende Schweizer Tennisgenerationen sind nicht nur wegen der Erfolge von Roger Federer übermäßig groß. Nein, auch Stan Wawrinka hat mit seinen drei Major-Titeln eine Bilanz vorgelegt, die im Grunde unerreichbar ist. Vergleiche von Spielern aus dem Juniorenbereich mit diesen beiden Legenden sind sinnlos und darob verboten.

Wenn aber dann, wie 2020, zwei junge Schweizer das Endspiel eines Grand-Slam-Turniers erreichen, sollte man schon etwas genauer hinsehen. Dominic Stricker hat damals das Endspiel gegen Leandro Riedi gewonnen, seitdem haben sich die beiden auf den Marsch durch die Institutionen begeben. Stricker ist dabei auf Position 119 angekommen, Riedi noch ein wenig dahinter.

Riedi ohne Satzverlust ins Finale

Was sich aber schon heute ändern könnte. Denn da spielt der 20-jährige Rechtshänder im Endspiel des ATP-Challenger-Turniers in Andria gegen Routinier Mikhail Kukushkin um den zweiten Titel innerhalb von acht Tagen. Vergangenen Sonntag hatte Riedi nämlich in Helsinki zugeschlagen. Und das aus der Qualifikation heraus.

Den Schwung aus der finnischen Hauptstadt hat Riedi gleich mit nach Andria gewonnen, dort zum Auftakt die Nummer zwei des Turniers, Hugo Gaston, ebenso in zwei Sätzen besiegt wie alle anderen Gegner, die sich ihm auf dem Weg ins Endspiel entgegen gestellt haben. Die Teilnahme am Finale gegen Kukushkin ist für Riedi schon wieder eine Verbesserung um 23 Plätze wert (auf Position 173), sollte er auch aus Andria den Titel mitnehmen, würde er sogar auf Rang 161 springen.

Hot Meistgelesen

04.02.2023

Davis Cup: Wawrinka begräbt Deutschlands Träume

von Robin Huiber

Sonntag
27.11.2022, 09:47 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.11.2022, 23:18 Uhr