"Sam" Weissborn nimmt Grand Slams ins Visier

Nach dem "Major"-Debüt bei den US Open 2016 (Runde zwei mit Dominic Thiem) und seinem Challenger-Coup in Budapest hat Doppel-Ass Tristan-Samuel Weissborn weiter Lunte gerochen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 13.02.2017, 20:20 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Tristan-Samuel Weissborn will sich 2017 unter den Top 100 im Doppel noch weiter vorne etablieren

Von Manuel Wachta aus Budapest

In drei ihrer vier Partien mussten sie ins Match Tiebreak gehen, unterm Strich stand jedes Mal das Happy End: Mit einem 6:3, 3:6, 16:14 gegen Blaz Kavcic (Slowenien) und Franko Skugor (Kroatien), nach der Abwehr von drei Matchbällen, haben Tristan-Samuel Weissborn und sein neuer, kroatischer Doppelpartner Dino Marcan am Sonntagnachmittag den ATP-Challenger in Budapest für sich entschieden. Für den 25-jährigen Niederösterreicher war es der vierte Erfolg auf dieser Ebene, der ihn in der Doppel-Weltrangliste von Platz 98 auf 88 brachte, dicht hinter sein Career High von Rang 84. Doch das soll nur der Anfang gewesen sein: Im tennisnet.com-Videointerview nach dem Sieg stellte Weissborn klar, dass die künftig noch weitaus häufigere Teilnahme an den Grand-Slam-Turnieren und das Erreichen des dazu erforderlichen Rankings die größten Ziele sind. Und erzählte von den Schwierigkeiten des Lebens als Doppelspezialist - die sich für ihn glücklicherweise etwas geringer als für viele andere Kollegen darstellen.

Tristan-Samuel Weissborn im Steckbrief

Hot Meistgelesen

17.06.2021

Rafael Nadal verzichtet auf Wimbledon und Olympia!

16.06.2021

ATP Halle: Roger Federer verliert gegen Félix Auger-Aliassime

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

15.06.2021

ATP Mallorca: Novak Djokovic startet in der Doppel-Konkurrenz

16.06.2021

Roger Federer: "Wollte Sampras´ Rekord brechen, alles andere war Bonus"

von tennisnet.com

Montag
13.02.2017, 20:20 Uhr