ATP Doha: Roger Federer gewinnt Comeback-Match gegen Dan Evans

Roger Federer hat im Achtelfinale des ATP-250-Events gegen Dan Evans in drei hart umkämpften Sätzen gewonnen und damit ein erfolgreiches Comeback geschafft. Der Schweizer trifft nun auf den Georgier Nikoloz BashiashviliHier könnt ihr das Match im Liveticker nachlesen!

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 11.03.2021, 07:59 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Roger Federer traf in Runde zwei von Doha auf Dan Evans
Roger Federer traf in Runde zwei von Doha auf Dan Evans

405. Eine Zahl, die wohl viele Tennisfans sehr schmerzlich in Erinnerung behalten werden. Genau so viele Tage ist es her, dass Roger Federer sein letztes Match auf der ATP-Tour bestritten hat. Der Weltranglistensechste hatte nach den Australian Open 2020 kein offizielles Match mehr bestritten, hatte nach seiner Knieoperation im Vorjahr auch die ersten drei Grand Slams nach dem Restart der Tour ausgelassen - und nun Doha als Ort für seine Rückkehr auserkoren. 

Für den Schweizer galt es dort eine durchaus knifflige Auftakthürde zu meistern, bekam er es doch mit dem Briten Dan Evans zu tun, der erst zum Jahresstart seinen ersten Titel auf der ATP-Tour feiern konnte. Federer jedoch startete gut, präsentierte sich vor allem bei eigenem Aufschlag gewohnt bärenstark. Mit der Vorhand aber streute der Weltranglistensechste ungewöhnlich häufig Fehler ein. 

Federer holt sich Satz eins im Tiebreak

Dementsprechend wenig Chancen gab es für die Rückschläger in diesem ersten Durchgang zu vermelden. Die logische Folge: Ein Tiebreak musste die Entscheidung bringen. In diesem schaffte zwar Federer das erste Minibreak, zum Seitenwechsel schritt jedoch Dan Evans mit einer 4:2 Führung im Rücken. Federer zeigte jedoch seine ganze Routine, schaffte das Re-Minibreak und wehrte mit einem wunderbaren Inside-Out-Vorhandwinner beim Stand von 5:6 sogar einen Satzball ab. 

In diesem munteren Hin und Her war es schließlich der 20-fache Grand-Slam-Champion, der beim Stand von 9:8 einen sensationellen Rückhandpassierball parat hatte und sich so den ersten Durchgang sicherte. Der Weltranglistensechste nahm den Schwung in den zweiten Satz voll mit, hatte gleich im ersten Game die Möglichkeit, das erste Break der Partie zu schaffen, ließ aber seine Chance ungenutzt.

Im Viertelfinale gegen Bashiashvili 

Das sollte zu einem kleinen Bruch in dieser Partie führen. Dan Evans fand nun besser ins Match, schnappte sich selbst das erste Break des Matches und holte sich nach etlichen erfolgreichen Einstand-Games mit 6:3 den Satzausgleich. Es blieb weiterhin eine Partie auf Messers Schneide. Nahezu jedes Game musste über Einstand entschieden werden, immer wieder mussten die Aufschläger mächtigem Druck standhalten. 

Besonders nervenaufreibend wurde es dabei beim Stand von 4:5 aus der Sicht von Dan Evans: Roger Federer zog in diesem Spiel noch einmal so richtig das Tempo an und profitierte zum 0:30 von einem äußerst unglücklichen Netz-Aus-Ball des Briten. Es entwickelte sich ein hochspannedes Game, in dem Evans einen Matchball per Serve-and-Volley abwehren konnte und schließlich doch auf 5:5 stellte. 

Beim Stand von 5:6 musste Evans jedoch gleich wieder gegen den Matchverlust servieren. Ein Druck, dem der Brite kein weiteres Mal gerecht werden sollte. Der 30-Jährige streute zu viele Fehler ein und musste das Break - und damit den Matchverlust hinnehmen. Roger Federer ist damit erfolgreich auf die ATP-Tour zurückgekehrt. "Ich bin unglaublich glücklich mit meinem Level. Es ist toll, das Matchmit einem Rückhand-Winner die Linie hinunter zu beenden. Ich fühle mich gut. Es war ein langer und harter Weg. Es ist eine große Herausforderung, in meinem Alter ein Comeback zu schaffen. Aber ich habe ein tolles Team um mich herum", sagte der Schweizer noch im On-Court-Interview.

Im Viertelfinale trifft Federer nun auf den Georgier Nikoloz Bashiashvili, welcher gegen den Tunesier Malek Jaziri in zwei Sätzen siegreich blieb. Die Nummer eins des Turniers, Dominic Thiem, hatte bereits früher am Mittwoch ihr Viertelfinalticket gelöst.

Hier könnt ihr das Match im Liveticker nachlesen!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von Michael Rothschädl

Mittwoch
10.03.2021, 18:47 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.03.2021, 07:59 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger